Cincinnati ist nicht nur eine Stadt in Ohio. Für Pokerspieler ist es auch der Name einer beliebten Pokervariante, die häufig bei Home Games gespielt wird. Wenn Sie noch nie zuvor Cincinnati Poker gespielt haben, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie!

Traditionell wird das Spiel so gespielt, dass jeder Spieler vier verdeckte Karten (Hole Cards) erhält, genau wie bei Omaha. Danach werden vier Gemeinschaftskarten mit insgesamt fünf Setzrunden ausgeteilt. 

Die Spieler verwenden eine beliebige Kombination aus allen acht Karten, um ihre beste Pokerhand bestehend aus fünf Karten zu bilden. Es gelten die standardmäßigen Poker Hand Rankings.

Bei so vielen Karten, die zur Auswahl stehen, kommt es häufig zu großen Händen-

Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie viele der folgenden Hände sehen: 

  • Straights
  • Flushes
  • Full Houses
  • Vierlinge

Diejenigen, die noch mehr Action wollen, können anstelle von vier Hole Cards und Gemeinschaftskarten fünf austeilen. Dadurch wird es noch mehr große Hände geben.

Bei einem Fixed-Limit-Spiel setzen die Spieler in der Regel ein Ante, das etwa 10 Prozent des Setzlimits entspricht. 

Wenn Sie eher ein No-Limit- oder Pot-Limit-Spiel bevorzugen, können Sie ein Blind-Format wie das von No-Limit Texas Hold'em wählen.

Setzrunden beim Cincinnati Poker

Wie bereits erwähnt, gibt es bei Cincinnati Poker fünf Setzrunden. Die erste findet vor dem Flop statt, nachdem die Spieler ihre Hole Cards erhalten haben. Wenn mit Ante gespielt wird, agiert der Spieler links vom Dealer zuerst.

Wenn Blinds im Spiel sind, agiert der Spieler links vom Big Blind zuerst. Wie bei den meisten Pokerspielen können die Spieler bei Cincinnati Poker entweder checken, setzen oder aussteigen (folden).

Nach jeder Gemeinschaftskarte findet eine weitere Setzrunde statt. Nach der vierten Gemeinschaftskarte gibt es eine letzte Setzrunde bevor es zum Showdown kommt. 

Zu diesem Zeitpunkt decken alle Spieler, die noch im Spiel sind, ihre Hole Cards auf. Derjenige, der mit einer beliebigen Kombination aus seinen vier verdeckten Karten und den vier Gemeinschaftskarten die beste Pokerhand bestehend aus fünf Karten bildet, gewinnt den Pot.

Setzrunden beim Cincinnati Poker

Wie bei allen Pokervarianten können Sie die Setzrunden nach Ihren Wünschen abwandeln. Anstelle von fünf Setzrunden gibt es bei manchen Home Games nur vier. Sie lassen die Preflop-Setzrunde weg und gehen direkt zur ersten Karte über.

In ähnlicher Weise gibt es Varianten, die das Spiel ähnlich wie Texas Hold'em gestalten, indem es nur vier Setzrunden gibt.

Dazu werden beim ersten Aufdecken der Gemeinschaftskarten einfach zwei Karten statt einer ausgegeben.

Cincinnati-Poker-Varianten

Sie können zwar einen Joker hinzufügen, aber das ist bei Cincinnati Poker nicht nötig, da es bereits genug Action gibt. Wenn Sie mit Jokern spielen, achten Sie darauf, dass Sie die Hand-Rankings dementsprechend anpassen. Manchmal fügen Spieler "Fünflinge" als bestmögliche Hand hinzu, diese Hand ist sogar noch besser als ein Royal Flush.

West Cincinnati Poker ist eine leichte Abweichung, bei der die Spieler fünf Hole Cards erhalten. Aber es gibt immer nur vier Gemeinschaftskarten, sodass insgesamt neun Karten zur Auswahl stehen. Außerdem ist die vierte und letzte Gemeinschaftskarte ein Joker! 

Für Liebhaber von Split-Pot-Spielen kann Cincinnati Poker auch als Hi-Lo-Variante gespielt werden, wobei die gleichen Regeln wie bei Omaha Hi-Lo gelten.

Die Split-Pot-Version ist nicht zu verwechseln mit "Low Hole Cincinnati Poker". Bei diesem Format ist die niedrigste Karte in der Hand eines jeden Spielers ein Joker, der nur dem Spieler selbst zur Verfügung steht, zusammen mit einer beliebigen Karte desselben Ranges. 

Nehmen wir an, Sie haben eine Pik-Zwei ausgeteilt bekommen. Sie wird für Sie zum Joker, ebenso wie die anderen drei Zweien, unabhängig davon, ob sie sich auf Ihrer Hand oder auf dem Board befinden.

Cincinnati-Poker-Tipps

Nur wenige Spiele sind so actionreich wie Cincinnati Poker. Um Ihre Gewinnchancen zu erhöhen, sollten Sie die folgenden Punkte beachten:

  • Machen Sie sich bewusst, dass Cincinnati Poker ein Spiel der großen Hände ist. Erwarten Sie nicht, dass Sie mit einem Paar, zwei Paaren oder einem Drilling oft gewinnen werden. Bei so vielen Karten steigt die Wahrscheinlichkeit von Straights und Flushes drastisch an.

  • Wenn Sie eine Straße oder einen Flush anstreben, stellen Sie sicher, dass Ihre Starthand Ihnen eine gute Chance bietet, beides zu erreichen. Hände wie 8♥9♠10♦J♦ geben Ihnen eine große Chance, eine Straße zu machen. (Sie brauchen nur entweder eine Sieben oder eine Dame, um eine Straße zu bekommen.)

  • Für einen Flush ist es umso besser, je mehr Farben Sie auf der Hand haben. Mit einer Hand wie A♦K♠Q♣J♥ ist es schwer, einen Flush zu bekommen. Sie haben von jeder Farbe lediglich eine Karte und bräuchten alle vier Gemeinschaftskarten in derselben Farbe.

    • Wenn Sie zwei gleichfarbige Karten als Hole Cards haben, brauchen Sie nur drei der Gemeinschaftskarten, um einen Flush zu bilden. Wenn Sie eine Hand wie 3♥7♥9♥K♥ haben, brauchen Sie lediglich eine weitere Karte, um einen Flush zu bilden. Wenn alle Ihre vier verdeckten Karten gleichfarbig sind, ist das noch besser. Vor allem, wenn die Karten gut miteinander connecten, so dass Sie sogar die Chance auf einen Straight Flush haben.

    •  
  • Während Straights und Flushes gut sind, sind Full Houses und Vierlinge natürlich noch besser. Um solche Hände zu bilden, brauchen Sie Paare. Hole Cards, die entweder ein Paar oder sogar zwei Paare enthalten, sind ein solider Anfang.

    • Richtig stark sind Sie aber, wenn Sie entweder drei oder vier gleiche Karten als Hole Cards haben. Beides ist natürlich sehr selten, dennoch stehen Ihre Chancen gut, einen anständigen Pot zu gewinnen

Wenn Sie viel Action, große Hände und riesige Pots mögen, ist Cincinnati Poker genau das richtige Spiel für Sie!

About the Author
By
Chad Holloway ist der Gewinner des WSOP Bracelet 2013 und war zuvor als Redaktionsleiter und Live-Reporter für PokerNews tätig
Related Content

Wie schlagen sich Asse in einem Multiway-Pot?

Poker-Coaching: Das eigene Spiel auf das nächste Level bringen!

Check Raise Poker Strategie: So steigern Sie Ihre Winrate

Die Strategie hinter der Chen-Formel beim Poker

So passen Sie Ihren Spielstil an, um Ihre Online Poker Bankroll aufzubauen

Asse beim Poker - So spielen Sie diese Hände erfolgreicher!

Poker: Wie hat sich das Spiel verändert?

So verteidigen Sie erfolgreich Ihren Big Blind beim Poker

Sind Block Bets beim Poker sinnvoll?

Big Slick Poker - 7 Tipps zum Erfolg