1. Poker Winning Hands Chart: Hand-Rankings
  2. Poker Hands Chart: Die besten 10 Starthände in Texas Hold’em
  3. Poker Hands Chart: Übliche Spitznamen für Starthände
  4. Poker Hands Chart: Übliche Spitznamen für Made-Hands
  5. Poker Blinds Chart: Namen für die verschiedenen Limits
  6. Abkürzungen für die Positionen an einem Pokertisch
  7. Poker Starting-Hand-Ranges Chart (6-max Cash-Game, 100bb): Hand Chart Notation
  8. Poker Starting-Hand-Ranges Chart (9-Max Cash-Game, 100bb): Lineare Notation
  9. Poker Pot Odds Chart (Basierend auf den verwendeten Bet Sizings)
  10. Poker Odds Chart: Outs und Equities (Poker Equity Chart)
  11. Poker Equity Chart: Häufige PREFLOP-Szenarien
  12. Poker Equity Chart: Häufige POSTFLOP-Szenarien
  13. Minimum Defence Frequency (MDF)
  14. Preflop Raise Sizings: Raise Size nach Limp / 3bet Sizings
  15. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen auf Basis der Winrate
  16. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen für Texas Hold’em
  17. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen für Pokerturniere
  18. Full-Limit Hold’em (FLHE) Minimaler Buy-In Chart
  19. Value Betting Frequenzen für Flop / Turn / River basierend auf den genutzten Bet Sizings/a>
  20. Push Fold Chart: Nash Poker Chart (Poker Shove Chart)

Der Zweck dieses Artikels ist es, Ihnen einen Überblick über alle Pokercharts (Tabellen) zu geben, die Sie jemals in Bezug auf Poker verwenden müssen. Dieser Artikel besteht aus Inhalten, die von Bankroll-Vorschlägen über Poker-Preflop-Charts bis hin zu Pot-Odds-Charts und Hand-Range-Charts reichen.

1. Poker Winning Hands Chart: Hand-Rankings

Hier finden Sie eine Auswahl an erstklassigen Pokerhänden, von der allerbesten -einem Royal Flush - bis zur allerschlechtesten - High-Card.

NAME DER HAND

DEFINITION/BEISPIEL

Royal Flush

A-K-Q-J-T (alle Karten haben dieselbe Farbe)

Straight Flush

8-7-6-5-4 (alle Karten haben dieselbe Farbe)

4-of-a-Kind (Vierling)

A-4-4-4-4

Full House (Boat)

A-A-A-J-J (Drilling + Paar)

Flush

A-J-8-4-2 (alle Karten haben dieselbe Farbe)

Straight

8-7-6-5-4 (die Karten haben verschiedene Farben)

3-of-a-Kind (Set/Trips/Drilling)

A-K-5-5-5

Two Pair (zwei Paare)

A-A-J-J-2

One Pair (Paar)

A-A-7-4-2

High Card

A-Q-9-6-3 (different suits, non-connected, unpaired)

Laden Sie sich die Hand-Rankings im PDF-Format herunter.

2. Poker Hands Chart: Top 10 Starthände bei Texas Hold’em

Beim Poker sind nicht alle Hände gleich gut. In dieser Liste finden Sie die Top 10 Starthände bei Texas Hold’em – das sind diejenigen, die Ihnen das meiste Geld einbringen können.

Rang

Name der Hand

Abkürzung

1

Pocket Aces

AA

2

Pocket Kings

KK

3

Pocket Queens

QQ

4

Ace-King Suited

AKs

5

Pocket Jacks

JJ

6

Pocket Tens

TT

7

Ace-King Off-suit

AKo

8

Ace-Queen Suited

AQs

9

Ace-Jack Suited

AJs

10

King-Queen Suited

KQs

Sehen Sie sich diesen Artikel zu den besten Starthänden bei Texas Hold’em an. 

3. Poker Hands Chart: Übliche Spitznamen für Starthände

Spitznamen für Pokerhände sind sehr weit verbreitet. Hier ist eine Tabelle der beliebtesten, die die Mehrheit der Pokerspieler verwendet.

Hand

Spitzname

AA

Bullets / Rockets

KK

cowboys

QQ

Ladies

JJ

Fishhooks

88

Snowmen

77

Walking Sticks

44

Sail Boats

33

Crabs

22

Ducks

AKs

Big Slick

AJ

Blackjack

K9

Canine

T2

Doyle Brunson

Q7o

Computer Hand

4. Poker Hands Chart: Übliche Spitznamen für Made-Hands

Zusätzlich zu den Spitznamen für Starthände gibt es beim Poker einige Spitznamen für Made-Hands. In der folgenden Liste finden Sie die am häufigsten verwendeten:

A-K-Q-J-T Straße

Broadway

A-2-3-4-5 Straße

Wheel

A-2-3-4-5 Straight Flush

Steel Wheel

K-K-K-K-X

Four Horsemen

2-2-2-2-X

Mighty Ducks

 

5. Poker Blinds Chart: Namen für verschiedene Limits

Es ist sehr wichtig, die Blinds und damit das Limit an Ihrem Pokertisch zu kennen. Aber in vielen Live- und Online-Spielen werden die Blinds mit den Einsätzen gleichgesetzt. Daher ist es wichtig, beide Terminologien zu kennen.

*Beachten Sie, dass der Name der Limits repräsentativ für den €-Betrag für 100bb ist.

Blinds

Name des Limits

(No Limit Hold’em)

Anmerkungen

$0.01/$0.02

2NL

Niedrigster online verfügbarer Einsatz (ausgewählte Anbieter)

$0.02/$0.04

4NL

 

$0.05/$0.10

10NL

Niedrigster online verfügbarer Einsatz (alle Anbieter)

$0.10/$0.25

25NL

 

$0.25/$0.50

50NL

50NL und darunter werden normalerweise als „Micro Stakes“ bezechnet.

$0.50/$1.00

100NL

Niedrigste live verfügbare Einsätze (bestimmte Casinos)

$1/$2

200NL

Niedrigste live verfügbare Einsätze (in den meisten Casinos)

$2/$5

500NL

 

$5/10

1000NL

Beginn der High Stakes Games (online)

$10/$20

2000NL

 

$25/$50

5000NL

Beginn der High Stakes Games (live)

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Blinds beim Poker.

6. Abkürzungen für die Positionen an einem Pokertisch

Wenn Sie anfangen, mehr über Poker zu lernen, müssen Sie sich mit den Namen für die verschiedenen Positionen am Tisch vertraut machen – sowohl für Full-Ring- als auch für Short-Handed-Varianten.

10-max (Full Ring)

 6-max (Short Handed)

Abkürzung

Name der Position

Abkürzung

Name der Position

UTG / EP1

Under The Gun + 1 /

Early Position 1

n/a

n/a

UTG+1 / EP2

Under The Gun +1 /

Early Position 2

n/a

n/a

UTG+2 / EP3

Under The Gun +2 /

Early Position 3

n/a

n/a

MP1

Middle Position 1

n/a

n/a

LJ / MP2

Lojack / middle-position 2

UTG

Under the Gun

HJ / MP3

Hijack / Middle Position 3

HJ

Hijack

CO

Cutoff

CO

Cutoff

BTN

Button

BTN

Button

SB

Small Blind

SB

Small Blind

BB

Big Blind

BB

Big Blind

Wenn Sie mehr über die Positionen am Pokertisch erfahren möchten, sollten Sie sich diesen Artikel anschauen.

7. Poker Starting Hand Ranges Chart (6-max Cash-Game, 100bb): Hand Chart Notation

Zu wissen, welche Hände zu spielen sind und in welchen Positionen, ist noch wichtiger als die eigentliche Hand. Die folgende Tabelle beschreibt die Hände/Hand-Ranges, die Sie spielen sollten, und die dazugehörige Position.

Starthände 6-max

Positionen

Schauen Sie sich außerdem die Opening-Ranges und die damit einhergehende Handauswahl für 6-Max-Tische an.

8. Poker Starting Hand Ranges Chart (9-Max Cash-Game, 100bb): Lineare Notation

Wenn Sie sich an 9-Max-Tische wohler fühlen, zeigt Ihnen diese Tabelle, welche Hände/Hand-Ranges Sie von den neun Positionen an einem Pokertisch spielen sollten, einschließlich UTG, Blinds und BTN.

Position

% der Hände

Starting-Hand-Range

UTG

10%

77+, ATs+, KTs+, QTs+, J9s+, T9s, 98s, A5s, AQo+

UTG +1

10%

77+, ATs+, KTs+, QTs+, J9s+, T9s, 98s, A5s, AQo+

UTG +2

13%

77+, A8s+, K9s+, Q9s+, J9s+, T9s, 98s, A4s-A5s, AJo+

LJ

16%

55+, A2s+ K9s+, Q9s+ J9s+ T8s+, 98s, 87s, 76s, AJo+, KQo

HJ

20%

44+, A2s+, K8s+, Q9s+ J9s+ T8s+, 97s+, 87s, 76s, 65s, 54s, ATo+, KJo+, QJo

CO

26%

22+, A2s+, K5s+, Q8s+ J8s+ T8s+, 97s+, 86s+, 75s+, 65s, 54s, ATo+, KTo+, QTo+, JTo

BTN

40%

22+, A2s+, K2s+, Q5s+ J7s+ T6s+, 96s+, 85s+, 75s+, 64s+, 53s+, 43s, A4o+, K9o+, Q9o+, J9o+, T9o, 98o

SB

47%+

22+, A2s+, K2s+, Q4s+ J6s+ T6s+, 95s+, 84s+, 74s+, 63s+, 53s+, 43s, A2o+, K8o+, Q8o+, J8o+, T8o+, 98o

9. Poker Pot Odds Chart (Basierend auf den verwendeten Bet Sizings)

DIESE TABELLEN SOLLTEN VERWENDET WERDEN FÜR:

Berechnung der erforderlichen Equity, um profitabel zu sein

Und

Bestimmung des Value-zu-Bluff-Verhältnisses

FORMEL: Bet Size / (anfängliche Pot Size + (2 x Bet Size)) ODER

                    Bet Size / (Neue Pot Size + Bet Size)

 

Bet Size

Prozentsatz, den der Bettor gewinnen muss

Prozentsatz, den der Caller gewinnen muss

Odds für einen Call:

Bettor

Value Bet %

Bettor

Bluffing %

25%     (1/4-Pot)

20%

17%

5 zu 1

83%

17%

33%     (1/3-Pot)

25%

20%

4 zu 1

80%

20%

50%     (1/2-Pot)

33%

25%

3 zu 1

75%

25%

66%     (2/3-Pot)

40%

28%

2.6 zu 1

72%

28%

75%     (3/4-Pot)

43%

30%

2.3 zu 1

70%

30%

100%   (Pot)

50%

33%

2 zu 1

67%

33%

150%   (1.5x-Pot)

60%

38%

1.7 zu 1

62%

38%

200%   (2x-Pot)

66%

40%

1.5 zu 1

60%

40%

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Pot Odds beim Poker.

10. Poker Odds Chart: Outs und Equities (Poker Equity Chart)

Möchten Sie wissen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist, dass sich Ihre Hand am Turn oder River verbessert? Diese Prozentsätze helfen Ihnen, die richtige Antwort zu finden.

Outs

Hand-Beispiele/Ranges

Prozent Chance die Hand zu verbessern

Turn oder River

Nur Turn

Nur River

1

 

4.26%

2.13%

2.17%

2

Pocket Pair zu einem Set

8.42%

4.26%

4.35%

3

Eine Overcard zu einem Paar

12.49%

6.38%

6.52%

4

Gutshot Straight Draw

16.47%

8.51%

8.70%

5

Paar zu einem Two Pair oder Set

20.35%

10.64%

10.87%

6

Kein Paar zu einem Paar (Hold’em)

24.14%

12.77%

13.04%

7

Set zu einem Full-House/Quads

27.84%

14.89%

15.22%

8

Open-Ended-Straight-Draw

31.45%

17.02%

17.39%

9

Flush-Draw (FD)

34.97%

19.15%

19.57%

10

Gutshot + 2 Overcards

38.39%

21.28%

21.74%

11

 

41.72%

23.40%

23.91%

12

Gutshot + FD

44.96%

25.53%

26.09%

13

 

48.10%

27.66%

28.26%

14

 

51.16%

29.79%

30.43%

15

Open-Ended-Straight-Draw + FD

54.12%

31.91%

32.61%

16

 

56.98%

34.04%

34.78%

17

 

59.76%

36.17%

36.96%

18

 

62.44%

38.30%

39.13%

19

 

65.03%

40.43%

41.30%

20

 

67.53%

42.55%

43.48%

11. Poker Equity Chart: Häufige PREFLOP-Szenarien

Sie können normalerweise nie genau wissen, was Ihr Gegner für eine Hand hat, aber die folgende Tabelle hilft Ihnen, indem sie Hände/Ranges in gängigen Heads-up-Szenarien miteinander vergleicht.

HAND  #1

EQUITY #1

vs. HAND #2

EQUITY #2

Overpair (AA)

81%

Underpair (KK)

19%

Overpair (AA)

92%

Dominierte Overcard (AK)

8%

Overpair (AA)

81%

Zwei unsuited Undercards (87o)

19%

Overpair (AA)

77%

Zwei unsuited Undercards (87s)

23%

Overpair (AA)

88%

Nichts (72o)

11%

Zwei overcards (AK)

62%

Zwei Undercards (87)

38%

Zwei overcards (AK)

46%

Niedrigeres Paar (88)

54%

Eine overcard (A5)

56%

Zwei Middle-Cards (87)

44%

Eine overcard (A5)

31%

Niedrigeres Paar (88)

69%

Eine overcard (A5)

34%

Nicht dominiertes Paar (55)

66%

Eine overcard (AQ)

62%

Eingeschlossene Lower-Cards (KJ)

38%

Dominierende High Card (AK)

73%

Dominierte High Card (AJ)

27%

Dominierende Low Card (A5)

69%

Dominierte Low Card (65)

31%

Sie wollen mehr über das Thema Equity lernen? Dann ist dieser Artikel genau das Richtige.

12. Poker Equity Chart: Häufige POSTFLOP-Szenarien

Nach dem Flop können Sie sich anhand der folgenden Tabelle auch eine ungefähre Vorstellung davon machen, wie Ihre Hand in verschiedenen Szenarien abschneidet:

Hand #1

Hand #2

Beispiel-Flop

Flop %

Beispiel-Turn

Turn %

Top Pair

Dominiertes TP

AK v. A5 auf AT7

88% v. 12%

AK v. A5 auf AT72

92% v. 8%

Top Pair

Dominiertes

TP + GS

AK v. A5 auf A43

70% v. 30%

AK v. A4 auf A538

83% v. 17%

Top Pair

2nd Pair + GS

A8 v. 76 auf 864

65% v. 35%

A8 v. 76 auf 8642

79% v. 21%

Two Pair:

2nd and 3rd

Top Pair

+ Overcard

87 v. AT auf T87

72% v. 28%

87 v. AT auf T872

82% v. 18%

Flush-Draw

Top Pair

8s7s v. AK auf Ks5s2x

37% v. 63%

87s v. AK auf Ks5s2x3x

20% v. 80%

Flush-Draw + Overcard

Top Pair

As2s v. QJ auf Js6s5x

45% v. 55%

As2s v. QJ auf Js6s5xTx

27% v. 73%

Flush-Draw

Set

As2s v. 66 auf Js6s5x

26% v. 74%

As2s v. 66 auf Js6s5xTx

16% v. 84%

OESD

Set

87 v. 66 auf 962

26% v. 74%

87 v. 66 auf 9623

19% v. 81%

OESD

Top Pair

87 v. A9 auf 962

35% v. 65%

87 v. A9 auf 9623

19% v. 81%

OESD

+ Overcard

Top Pair

A7 v. K9 auf 986

41% v. 59%

A7 v. K9 auf 9862

25% v. 75%

Gutshot

+ Overcard

Top Pair

A7 v. K9 auf 985

29% v. 71%

A7 v. K9 auf 9852

16% v. 84%

Mehr zu den Wahrscheinlichkeiten in verschiedenen Szenarien finden Sie in diesem Artikel.

13. Minimum Defence Frequency (MDF)

DIESE TABELLE SOLLTEN SIE FÜR FOLGENDES VERWENDEN:

Wir helfen Ihnen dabei, die Frequenz zu bestimmen, die Sie benötigen, um Villains Zero-Equity-Hände durch einen Call unprofitabel zu machen.

FORMEL: Anfängliche Pot Size / (Anfängliche Pot Size + Neue Bet Size)

Bet Size anteilig in % des Pots

Minimum Defence Frequency (MDF)

25%      (1/4-Pot)

80%

33%      (1/3-Pot)

75%

50%      (1/2-Pot)

67%

66%      (2/3-Pot)

60%

75%      (3/4-Pot)

57%

100%    (Pot)

50%

150%    (1.5x Pot)

40%

200%    (2x Pot)

33%

HINWEIS: Wenn Sie einen Range-Nachteil haben, ist es in Ordnung, etwas mehr Hände am Flop zu folden, als die MDF angibt. Der Flop ist die beste Straße zum Overfolden, da der Pot am kleinsten ist und Sie am wenigsten investiert haben.

Sehen Sie sich hier den vollständigen Artikel zum Thema MDF an.

14. Preflop Raise Sizings: Raise Size nach Limper / 3bet Sizings

Die folgenden Beispiele können verwendet werden, um die Größe Ihrer Preflop-Raises zu bestimmen.

Pot-Size Raise (2bet) vs. einen Limper

HINWEIS: Die Formel ist Pot + 1bb, wenn Sie OOP (Out of Position) sind

HINWEIS: Wir schlagen an dieser Stelle vor, 1bb für jeden zusätzlichen Limper hinzuzufügen

IP vs. Limp

SB vs. Limp

BB vs. IP Limp

BB vs. SB Limp

4.5bb

5.0bb

4.5bb

3.0bb

Pot-Sized 3bet Raise vs. PFR Sizings (IP vs. OOP)

IP vs. 2bb

IP vs. 2.25bb

IP vs. 2.5bb

IP vs. 3bb

IP vs. 3.5bb

7.5bb

8.25bb

9.0bb

10.5bb

12bb


Pot-Sized 3bet Raise vs. PFR Sizings (SB vs. IP villain)

HINWEIS: Die Formel ist Pot + 1bb, wenn Sie OOP sind

SB vs. 2bb

SB vs. 2.25bb

SB vs. 2.5bb

SB vs. 3bb

SB vs. 3.5bb

8.0bb

8.75bb

9.5bb

11.0bb

12.5bb

Pot-Sized Raise vs. PFR Sizings (BB vs. IP villain)

HINWEIS: Die Formel ist Pot + 1bb, wenn Sie OOP sind

BB vs. 2bb

BB vs. 2.25bb

BB vs. 2.5bb

BB vs. 3bb

BB vs. 3.5bb

7.5bb

8.25bb

9.0bb

10.5bb

12bb

Pot-Sized Raise vs. PFR Sizings (BB vs. SB)

HINWEIS: Die Formel ist die 3-fache Raise Size (ohne Dead Money im Pot)

HINWEIS: Wir schlagen an dieser Stelle vor, einen größeren Raise zu machen, wenn es sich um ein Deepstack-Szenario handelt

BB vs. 2bb

BB vs. 2.25bb

BB vs. 2.5bb

BB vs. 3bb

BB vs. 3.5bb

6.0bb

6.75bb

7.5bb

9.0bb

10.5bb

15. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen auf Basis der Winrate

Wenn Sie die folgende Tabelle als Richtlinie für Ihre anfängliche Bankroll verwenden, haben Sie lediglich eine Chance von 3 %, Ihre komplette Bankroll zu verlieren, gemäß den angegebenen Werten in der Tabelle.

Winrate

# BB nötig

# Buy-Ins nötig

$-Betrag in Bezug auf 1/2

$-Betrag in Bezug auf 2/5

$-Betrag in Bezug auf 5/10

3bb/100

10,000

100 buy-ins

$20,000

$50,000

$100,000

5bb/100

8,000

80 buy-ins

$16,000

$40,000

$80,000

7bb/100

6,000

60 buy-ins

$12,000

$30,000

$60,000

10bb/100

4,000

40 buy-ins

$8,000

$20,000

$40,000

13bb/100

3,500

35 buy-ins

$7,000

$17,500

$35,000

16bb/100

3,000

30 buy-ins

$6,000

$15,000

$30,000

20bb/100

2,500

25 buy-ins

$5,000

$12,500

$25,000

25bb/100

2,000

20 buy-ins

$4,000

$10,000

$20,000

16. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen für Texas Hold’em

Bei ultra-aggressivem BRM können Sie es auf einem höheren Limit versuchen, wenn Sie 14 Buy-Ins für das anvisierte Limit haben, aber Sie sollten wieder nach unten gehen, wenn Sie auf 10 Buy-Ins desselben Limits fallen.

Stakes

Minimales Buy-In

(~20bb)

Maximales BuyIn

 (~100bb)

Bankrollanforderungen

(~100bb Buy-Ins)

sichere Taktik (100 BI)

aggressive Taktik (20 BI)

2NL

$0.40

$2.00

$200

$40

5NL

$1.00

$5.00

$500

$100

10NL

$2.00

$10.00

$1000

$200

25NL

$5.00

$25.00

$2500

$500

50NL

$10.00

$50.00

$5000

$1000

100NL

$20.00

$100.00

$10,000

$2000

200NL

$40.00

$200.00

$20,000

$4000

500NL

$100.00

$500.00

$50,000

$10,000

1000NL

$200.00

$1000.00

$100,000

$20,000

Mehr zum Thema Bankroll-Management finden Sie in diesem Artikel.

17. Bankroll-Management: Bankrollanforderungen für Pokerturniere

Die unten stehende Tabelle bezieht sich auf einen ROI von 30 %. Auf Basis dieser Annahme gelten die angegebenen Richtlinien.

Anzahl der Spieler im Turnier

Anzahl der erforderlichen Buy-Ins

9 Spieler

24 Buy-Ins

45 Spieler

69 Buy-Ins

90 Spieler

103 Buy-Ins

245 Spieler

154 Buy-Ins

550 Spieler

219 Buy-Ins

1,200 Spieler

289 Buy-Ins

2,600 Spieler

375 Buy-Ins

Wenn Sie etwa 20 % unter die erforderliche Bankroll fallen, ist es ratsam, damit zu beginnen, Ihr durchschnittliches Buy-In (ABI) zu senken. Spielen Sie Turniere mit einem niedrigen Einsatz, bei denen Sie eine größere Winrate haben.

18. Full-Limit Hold’em (FLHE) Minimales Buy-In Chart

HINWEIS: Alle Einsätze bei FLHE, einschließlich der Micro-Stakes, sind im Allgemeinen online zu finden. Wenn Limit Hold’em in einem Live-Spiel angeboten wird, beginnen die normalerweise entweder bei 1 €/2 € oder 2 €/4 €. 

Limit

Small Blind

Big Blind

Typischer min. Buy-In

$0.02/$0.04

$0.01

$0.02

$0.20

$0.05/$0.10

$0.02

$0.05

$0.50

$0.10/$0.20

$0.05

$0.10

$1.00

$0.25/$0.50

$0.10

$0.25

$2.50

$0.50/$1.00

$0.25

$0.50

$5

$1/$2

$0.50

$1

$10

$2/$4

$1

$2

$20

$3/$6

$1

$3

$30

$4/$8

$2

$4

$50

$5/$10

$2

$5

$100

$6/$12

$3

$6

$100

$8/$16

$4

$8

$150

$10/$20

$5

$10

$200

$15/$30

$10

$15

$300

$20/$40

$10

$20

$400

$30/$60

$15

$30

$600

$40/$80

$20

$40

$800

HINWEIS: Wo zutreffend, wie z. B. bei Einsätzen von 3 €/ 6 € und 5 €/10 €, wird der Small Blind normalerweise auf den nächsten Euro abgerundet.

HINWEIS: Denken Sie daran, dass sich bei Limit-Spielen die angegebenen Einsätze auf die Größe der „Small Bets“ und „Big Bets“ beziehen und nicht auf die Preflop-Blinds (wie bei No-Limit).

19. Value Betting Frequenzen für Flop / Turn / River basierend auf den verwendeten Bet Sizings

Zu lernen, wann Sie eine Value Bet machen sollten und die richtige Bet Sizing dafür ist beim Poker unerlässlich. Die folgende Tabelle zeigt Ihnen Ihre River-, Turn- und Flop-Value-Bet-Frequenzen basierend auf der Pot Size.

River Bet Size

River Val Bet Freq.

Turn Bet Size

Turn: Value Bet Freq.

Flop Bet Size

Flop Value Bet Freq.

150% (1.5x-Pot)

62%

150% (1.5x-Pot)

38.4%

100% (1x-Pot)

25.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

26.9%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

28.8%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

31.9%

 

 

100% (1x-Pot)

41.5%

100% (1x-Pot)

27.8%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

29.1%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

31.1%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

34.4%

 

 

75%   (3/4-Pot)

43.4%

100% (1x-Pot)

29.1%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

30.4%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

32.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

36.0%

 

 

50%   (1/2-Pot)

46.5%

100% (1x-Pot)

31.2%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

32.6%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

34.9%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

38.6%

 

 

25%   (1/4-Pot)

51.4%

100% (1x-Pot)

34.4%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

36.0%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

38.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

42.7%

100% (1x-Pot)

67%

150% (1.5x-Pot)

41.5%

100% (1x-Pot)

27.8%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

29.1%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

31.1%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

34.4%

 

 

100% (1x-Pot)

44.9%

100% (1x-Pot)

30.1%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

31.4%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

33.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

37.3%

 

 

75%   (3/4-Pot)

46.9%

100% (1x-Pot)

31.4%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

32.8%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

35.2%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

38.9%

 

 

50%   (1/2-Pot)

50.3%

100% (1x-Pot)

33.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

35.2%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

37.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

41.8%

 

 

25%   (1/4-Pot)

55.6%

100% (1x-Pot)

37.3%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

38.9%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

41.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

46.1%

75%   (3/4-Pot)

70%

150% (1.5x-Pot)

43.4%

100% (1x-Pot)

29.1%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

30.4%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

32.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

36.0%

 

 

100% (1x-Pot)

44.9%

100% (1x-Pot)

30.1%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

31.4%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

33.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

37.3%

 

 

75%   (3/4-Pot)

49.0%

100% (1x-Pot)

32.8%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

34.3%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

36.8%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

40.7%

 

 

50%   (1/2-Pot)

52.5%

100% (1x-Pot)

35.2%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

36.8%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

39.4%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

43.6%

 

 

25%   (1/4-Pot)

58.1%

100% (1x-Pot)

38.9%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

40.7%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

43.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

48.2%

50%   (1/2-Pot)

75%

150% (1.5x-Pot)

46.5%

100% (1x-Pot)

31.2%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

32.6%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

34.9%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

38.6%

 

 

100% (1x-Pot)

50.3%

100% (1x-Pot)

33.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

35.2%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

37.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

41.8%

 

 

75%   (3/4-Pot)

52.5%

100% (1x-Pot)

35.2%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

36.8%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

39.4%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

43.6%

 

 

50%   (1/2-Pot)

56.3%

100% (1x-Pot)

37.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

39.4%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

42.2%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

46.7%

 

 

25%   (1/4-Pot)

62.3%

100% (1x-Pot)

41.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

43.6%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

46.8%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

51.7%

25%   (1/4-Pot)

83%

150% (1.5x-Pot)

51.4%

100% (1x-Pot)

34.4%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

36.0%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

38.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

42.7%

 

 

100% (1x-Pot)

55.6%

100% (1x-Pot)

37.3%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

38.9%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

41.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

46.1%

 

 

75%   (3/4-Pot)

58.1%

100% (1x-Pot)

38.9%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

40.7%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

43.6%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

48.2%

 

 

50%   (1/2-Pot)

62.3%

100% (1x-Pot)

41.7%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

43.6%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

46.8%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

51.7%

 

 

25%   (1/4-Pot)

68.9%

100% (1x-Pot)

46.2%

 

 

 

 

75%   (3/4-Pot)

48.2%

 

 

 

 

50%   (1/2-Pot)

51.7%

 

 

 

 

25%   (1/4-Pot)

57.2%

HINWEIS: Wenn Bluffs eine gute Equity haben und Sie einen Range-Vorteil haben, können Sie aufgrund der Rentabilität des Bluffens mit etwas mehr Combos bluffen als sonst (d. h. auf dem Flop).

HINWEIS: SCHRITT 1: Gesamtzahl der Kombinationen mit denen Sie eine Bet machen würden = (Anzahl der Value-Kombinationen) / (Value-Bet-Frequenz)

            SCHRITT 2: (Gesamtzahl der Kombinationen mit denen Sie eine Bet machen würden) – (Anzahl Value-Kombinationen) = Anzahl Bluff-Kombinationen

20. Push Fold Chart: Nash Poker Chart (Poker Shove Chart)

Die unten aufgeführten Tabellen sind Push/Fold-Tabellen für Heads-up-Spiele. Bei Spielen mit mehr als 2 Spielern gelten Push-Charts für SB-Open-Shove-Ranges und Call-Charts für BB-Calling vs. SB-Shoves.

Wenn Sie bei der Push-Tabelle alle Zahlen durch 2 teilen, können Sie sehen, mit welchen Händen Sie am Button pushen (All-In gehen) sollten. 
Wenn Sie alle ursprünglichen Zahlen in der Tabelle durch 4 teilen, finden Sie nach dem gleichen Muster eine solide CO-Push-Range.

Einige der Zahlen für den CO und/oder Positionen weiter rechts von den Blinds können nicht genau berechnet werden, da die höchste Zahl, die die Tabelle liefert, „20+“ Big Blinds ist, die für viele Hände in der Tabelle verwendet wird.

Push Fold Chart

Weitere Push/Fold-Charts finden Sie hier.

About the Author
By
Matthew Cluff ist ein Pokerspieler, der sich auf 6-Max No Limit Hold’em Spiele spezialisiert hat. Er erstellt auch hin und wieder Online-Pokerinhalte für verschiedene Webseiten.