Entscheidungsmüdigkeit ist eine Form der kognitiven Überlastung, die auftritt, wenn Sie von der Anzahl der Entscheidungen, die Sie treffen müssen oder von der Wichtigkeit der Entscheidungen überwältigt werden. Dies kann zu Stress, Ängsten und Vermeidungsverhalten sowie zu einer verminderten Fähigkeit führen, weitere Entscheidungen zu treffen.  

Die Umstände der letzten Jahre, darunter die weltweite Pandemie, die Inflation und die steigenden Lebenshaltungskosten, haben dazu geführt, dass sich viele von uns monatelang in einem Zustand hoher Alarmbereitschaft oder erhöhten Stresses befunden haben. Dies kann auch zu Fällen von geistiger Erschöpfung beitragen, die Ihre Fähigkeit, gute Entscheidungen zu treffen, beeinträchtigen können. 

In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die Entscheidungsfindung und sprechen mit der professionellen Pokerspielerin und 888poker Markenbotschafterin Vivian Saliba darüber, wie Sie Entscheidungsmüdigkeit überwinden und fundierte Entscheidungen treffen können.  

Wie viele Entscheidungen treffen Sie?

 

Wie viele Entscheidungen treffen Sie?

 

Es kann schwierig sein, die Anzahl der Entscheidungen, die Sie treffen, zu quantifizieren. Sich für Tee statt für Kaffee zu entscheiden, ist eindeutig eine Entscheidung, aber ist das Kratzen an der Nase eine Entscheidung oder ein Impuls? Untersuchungen zeigen jedoch, dass Sie jeden Tag Tausende von Entscheidungen treffen. Klingt ermüdend, wenn Sie nur darüber nachdenken, oder?

Die meisten dieser Entscheidungen sind klein und relativ unbedeutend. Die Entscheidung, ob Sie das blaue oder das rote Oberteil zur Arbeit tragen oder ob Sie zum Mittagessen ein Sandwich oder eine Suppe essen, hat wahrscheinlich keine allzu großen Auswirkungen auf die Ereignisse des Tages. Eine Studie der Cornell University hat jedoch herausgefunden, dass Sie jeden Tag etwa 226 Entscheidungen treffen, die ausschließlich mit dem Essen zu tun haben - wenn sich das summiert, können selbst diese kleinen Entscheidungen belastend sein.  

Einige davon haben erkennbare Konsequenzen oder Ergebnisse, die vielleicht nicht groß sind, aber Ihr Leben und die Welt um Sie herum aufwerten oder beeinträchtigen können. Die Entscheidung, zu Fuß zur Arbeit zu gehen, statt mit dem Auto zu fahren, hat zum Beispiel Vorteile für die persönliche Fitness und die Umwelt. Manche Entscheidungen sind von großer Tragweite - die Entscheidung für einen neuen Job oder die Annahme eines Heiratsantrags erfordert viele Überlegungen, und Sie setzen sich selbst unter Druck, die beste Entscheidung zu treffen. 

Wie geht also jemand damit um, der in seinem Beruf regelmäßig schnelle Entscheidungen treffen muss? Vivian erklärt: "Ich versuche, mich bei meinen Entscheidungen auf die Theorie zu stützen, die ich studiert habe, und nicht auf ein Gefühl oder einen Impuls, der vielleicht dafür spricht, etwas anderes zu tun. Das hört sich vielleicht nicht einfach an, aber indem ich lerne, wie ich spielen sollte, versuche ich, Regeln aufzustellen und einige Richtlinien festzulegen, damit ich die Theorie bestmöglich umsetzen kann." 

Verminderte Fähigkeit zur Entscheidungsfindung

 

Verminderte Fähigkeit zur Entscheidungsfindung

 

Unabhängig davon, welchen Umfang oder welche Bedeutung Ihre Entscheidungen haben, kann Ihre Entscheidungsfähigkeit als eine endliche Ressource betrachtet werden. Je mehr Entscheidungen Sie treffen oder je mehr Druck Sie auf sich ausüben, ständig die richtigen Entscheidungen zu treffen, desto mehr ermüden Sie.  

Wenn Sie dann später vor weiteren Entscheidungen stehen, ist Ihre Fähigkeit, diese Entscheidungen zu treffen, eingeschränkt. Menschen, die Hobbys oder Berufe wählen, bei denen viele Entscheidungen getroffen werden müssen, wie Pokerspieler oder Menschen, die komplexe und wichtige Entscheidungen treffen müssen, wie Chirurgen, sind sehr anfällig für Entscheidungsmüdigkeit.  

Menschen, die anfälliger für Entscheidungsmüdigkeit sind, entwickeln oft Strategien und Techniken, um die schlimmsten Auswirkungen zu überwinden und ihre Fähigkeit zu bewahren, weiterhin kluge Entscheidungen zu treffen, selbst wenn sie müde sind oder unter Druck stehen, wie Vivian erklärte. 

"Ich habe schon einiges ausprobiert, um beim Pokern besser abzuschneiden", sagt sie. "Vor ein paar Jahren habe ich jeden Morgen Kaffee getrunken und Yogastunden gemacht. Das hat mir sehr geholfen.“

"Wenn ich heute die Möglichkeit habe, mir auszusuchen, wann ich spiele, tue ich das. Manchmal fühlen wir uns einfach nicht so gut, [aus Gründen wie] Krankheit, persönlichen Sorgen, sogar Frauen haben [zu bestimmten Zeiten im Monat] ein hormonelles Ungleichgewicht. An Tagen, an denen man sich so fühlt, ist man nicht in der Lage, schwierige Entscheidungen zu treffen und sein Bestes zu geben. Wenn ich die Wahl habe, lasse ich das Spielen lieber sein und tue stattdessen etwas Produktiveres, wie z. B. lernen oder mich einfach um mich selbst kümmern.“

Fallstudien 

Gehirnfunktion

 

Gehirnfunktion

 

Entscheidungsmüdigkeit entsteht durch Veränderungen in der Gehirnfunktion. Mithilfe der funktionellen Magnetresonanztomographie (MRT) untersuchten die Forscher die Gehirnaktivität im anterioren cingulären Kortex und im Striatum - zwei Hirnregionen, die mit Entscheidungsfindung, Impulskontrolle und anderen kognitiven Aspekten in Zusammenhang stehen. Die Studienteilnehmer wurden gebeten, zwischen sechs, zwölf und 24 zur Auswahl stehenden Elementen zu wählen. Bei zwölf Auswahlmöglichkeiten war die Aktivität am höchsten, was darauf hindeutet, dass dies die "richtige" Anzahl von Auswahlmöglichkeiten oder der "Sweet Spot" für die Entscheidungsfindung ist. 

Und die Gesundheit des Gehirns spielt eine entscheidende Rolle, nicht nur bei der Entscheidungsfindung, sondern auch für ein gesundes Leben. Vivian sagt: "[Etwas], das mir bei meiner Leistung hilft, ist eine gesunde Lebensweise. Ernährung, Bewegung und Ruhe. Es klingt wie ein Klischee, aber es funktioniert.“  

"Vor jeder größeren Turnierserie mache ich ein paar Wochen vorher eine [Alkohol-]Entgiftung. Ich versuche in meinem alltäglichen Leben deutlich strenger mit mir zu sein. Bevor ich anfing, mich so intensiv vorzubereiten, fühlte ich mich während der langen und unter hohem Druck stehenden Stunden am Pokertisch nicht so gut."  

Tageszeit 

Auch die Tageszeit kann eine Rolle dabei spielen, wie gut Sie Entscheidungen treffen oder wie viel Energie Sie in diese Entscheidungen stecken müssen. Eine Forschungsstudie über Gerichtsentscheidungen in den USA, in der über einen Zeitraum von zehn Monaten mehr als tausend Entscheidungen über die Entlassung auf Bewährung untersucht wurden, ergab, dass einige Straftäter möglicherweise keine faire Anhörung erhielten.  

 

Tageszeit 

 

Bei Fällen, die zu Beginn des Tages und nach der Mittagspause verhandelt wurden, war die Wahrscheinlichkeit, dass die Anhörung positiv für den Angeklagten ausfiel, deutlich höher als bei Fällen, die kurz vor der Pause oder am Ende des Tages stattfanden. Dies galt für mehr als 1.100 ausgewertete Fälle. 

Emotionen 

Ein hohes Maß an Emotionen kann ebenfalls dazu führen, dass Sie eher schlechte Entscheidungen treffen, insbesondere wenn die Emotionen, die Sie erleben, negativ sind. Der Kognitionswissenschaftler Jussi Palomäki führte eine Studie über das Phänomen des "Tilting" beim Pokern durch (wenn ein Spieler eine Reihe von Fehlentscheidungen trifft, die zu einer verlorenen Session führen).  

Palomäki entdeckte mehrere sich wiederholende Tendenzen bei Spielern, die Tilt erlebt hatten, die alle mit starken, negativen Emotionen zusammenhingen. Einige Spieler tilten nach einem ihrer Meinung nach unfairen Verlust, was zu einem Jagdverhalten führte, bei dem sie schlechte Entscheidungen trafen, um die "unfair" verlorenen Chips zurückzuerobern.  

Auch Dissoziationen waren häufig, und die Spieler berichteten von Gefühlen der Gefühllosigkeit und Leere während des Tiltens. Unerfahrenere Spieler erzählten, dass sie sich wütend fühlten und "Pech" hatten, obwohl den meisten erfahrenen Spielern klar war, dass nicht alle Draws zu ihren Gunsten ausfallen würden. 

Wie vermeidet Vivian also Tilt? "Manchmal, vor allem nach einem langen Spiel oder unter Druck, machen wir Fehler, die wir normalerweise nicht machen würden, und das kann den Unterschied zwischen Sieg und Niederlage ausmachen", sagt sie. "Je wettbewerbsintensiver das Spiel ist, desto kostspieliger werden Fehler sein. Selbst die besten Pokerspieler der Welt können nicht immer perfekt pokern."  

Risikofaktoren 

Es gibt verschiedene Risikofaktoren, die dazu führen können, dass Menschen eher unter Entscheidungsmüdigkeit leiden, die auch als "Ego-Erschöpfung" bezeichnet wird. Ein höheres Risiko, diese Form der Ermüdung zu spüren, haben Personen, die: 

  • Überdurchschnittlich viele Entscheidungen pro Tag treffen. 
  • Viele sehr komplexe Entscheidungen treffen. 
  • Entscheidungen treffen, die stressig sind oder große Auswirkungen haben können. 
  • Entscheidungen treffen, die eine erhebliche Auswirkung auf andere haben. 
  • Die sich von den Entscheidungen, die sie treffen, stark beeinflusst fühlen. 

Es könnten auch zusätzliche Faktoren wie Kultur und Wahrnehmung eine Rolle spielen.

 

Risikofaktoren 

 

Die Teilnehmer aus dem Westen glaubten, dass es anstrengend sei, Willenskraft aufzubringen, während die Teilnehmer aus Indien glaubten, dass es anregend sei. Diese Überzeugungen beeinflussten die Leistung des Einzelnen.

Effekte

Es gibt mehrere spürbare Auswirkungen der Entscheidungsmüdigkeit, die sich auf Ihre Fähigkeit beziehen, weiterhin gute Entscheidungen zu treffen. Menschen, die unter Entscheidungsmüdigkeit leiden, können: 

  • Mehr impulsive Entscheidungen treffen, wie z. B. Impulskäufe, ohne die Konsequenzen zu bedenken. 
  • Entscheidungen aufschieben oder vermeiden, sie überhaupt zu treffen, was oft zu schlechten Ergebnissen führt. 
  • Zu viel nachdenken oder lange über einen bestimmten Aspekt einer Entscheidung grübeln, ohne die Kompromisse angemessen zu berücksichtigen. 

Viele Menschen erleben auch Gefühle, die eher mit Stress in Verbindung gebracht werden. Diese sind: Lethargie, Reizbarkeit, Einschlafprobleme oder das Verlangen nach zu viel Schlaf. Da Entscheidungsmüdigkeit eine Form von Stress ist, ist es nur logisch, dass die Symptome ähnlich sind. 

Wie Sie Entscheidungsmüdigkeit überwinden

 

Wie Sie Entscheidungsmüdigkeit überwinden

 

Die gute Nachricht ist, dass Sie verschiedene Dinge tun können, um die Entscheidungsmüdigkeit zu überwinden und Ihre Chancen zu erhöhen, im Laufe des Tages weiterhin gute Entscheidungen treffen zu können. Viele erfolgreiche Menschen haben ihre Tipps zur Verringerung der Entscheidungsmüdigkeit weitergegeben, und Vivian hat verraten, wie ihre Techniken auch außerhalb der Pokerwelt angewendet werden können. 

"Der wichtigste Bestandteil eines gesunden Lebensstils ist die Ernährung. Wenn Sie Ihren täglichen Speiseplan mit frischem Gemüse erweitern und Fast Food weglassen, werden Sie einen großen Unterschied in Ihrer allgemeinen, aber auch mentalen Gesundheit spüren. Glauben Sie mir, ich habe früher sehr ungesund gelebt.“  

"Eine weitere einfache Maßnahme ist es, sich zu bewegen, zu Fuß zu gehen, statt mit dem Auto zu fahren, die Treppe statt der Rolltreppe zu nehmen usw. Ich habe mir ein Stehpult und Laufband zugelegt, um meinen Körper beim Online Poker bewegen zu können, das könnte auch für Sie eine gute Investition sein." 

Reduzieren Sie die Anzahl der Entscheidungen 

Egal, was Sie tun, Sie werden immer Tausende von Entscheidungen am Tag treffen müssen. Es gibt jedoch einige Bereiche, in denen Sie die Zahl der weniger wichtigen Entscheidungen, die Sie treffen müssen, auf natürliche und einfache Weise reduzieren können.  

Einige der erfolgreichsten Menschen der Welt sind dafür bekannt, dass sie jeden Tag das gleiche Outfit tragen: 

  • Steve Jobs' Kombination aus Jeans, schwarzem Rollkragenpullover und Turnschuhen gehörte zu Apple wie die Produkte selbst.  
  • Mark Zuckerberg trägt selten etwas anderes als ein graues T-Shirt.  
  • Albert Einstein trug immer einen grauen Anzug. 
  • Barack Obama beschränkte seine Garderobe während seiner Amtszeit als US-Präsident auf zwei Farben.  

Der Grund für die Monotonie der Garderobe? All diese Menschen haben angegeben, dass sie sich bewusst bemüht haben, die Anzahl der Entscheidungen, die sie an einem typischen Tag treffen mussten, zu reduzieren, um ihre Gehirnleistung auf wichtigere Aufgaben zu lenken. 

Wie Sie Ihre Entscheidungen reduzieren können 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Ihr Leben zu vereinfachen und die Zahl der Entscheidungen zu reduzieren. 

  • Nehmen Sie sich hinsichtlich Ihrer Kleidung ein Beispiel an Steve Jobs und Mark Zuckerberg. 
  • Erstellen Sie einen alternierenden Essensplan und halten Sie sich daran, damit Sie keine Zeit mit der Entscheidung verschwenden, was es zum Abendessen geben soll. Das hilft auch, die Anzahl der Lebensmitteleinkäufe zu reduzieren, da Sie die Zutaten, die Sie jede Woche benötigen, online bestellen können. 
  • Legen Sie eine feste Morgenroutine fest - entscheiden Sie im Voraus, wann Sie aufstehen, was Sie anziehen, was Sie frühstücken usw. Gehen Sie jeden Tag nach derselben Routine vor. 
  • Wenn Sie Sport treiben, legen Sie eine bestimmte Tageszeit fest, zu der Sie ins Fitnessstudio oder zum Laufen gehen, damit Sie keine Zeit mit der Entscheidung verschwenden, ob Sie es tun oder nicht. 

Denken Sie an diese drei Faktoren 

 

drei Faktoren 

 

Präferenzen

Jeder von uns hat seine eigenen Präferenzen. Wenn Sie jetzt ein wenig Zeit darauf verwenden, Ihre Präferenzen zu ermitteln, können Sie sich in Zukunft viele Entscheidungen sparen. Legen Sie Ihre spezifischen Ziele in jeder Situation fest, bevor Sie sich darauf einlassen, damit Sie eine klare Vorstellung von den gewünschten Ergebnissen haben. Wenn Sie zum Beispiel einen neuen Mitarbeiter einstellen müssen, sollten Sie herausfinden, welche Werte und Eigenschaften Sie suchen, bevor Sie Lebensläufe lesen oder Bewerbungsgespräche führen. 

Nutzen

Duke empfiehlt außerdem, vor einer Entscheidung den Nutzen jedes potenziellen Ergebnisses abzuschätzen. Die meisten Entscheidungen führen zu einer Mischung aus guten und schlechten Ergebnissen - es gibt selten nur eine richtige Wahl. Genau wie bei der Festlegung von Präferenzen können Sie wichtige Entscheidungen auf der Grundlage des Nutzens bewerten. Einige Entscheidungen werden Ihr Leben in irgendeiner Weise bereichern, z. B. Ihr Einkommen erhöhen oder Ihr allgemeines Empfinden steigern. Bei anderen geht es vielleicht einfach darum, negative Auswirkungen zu vermeiden - Sie wählen den Weg, bei dem Sie am wenigsten verlieren. 

Wahrscheinlichkeiten 

Auch die Ermittlung der Wahrscheinlichkeit, das gewünschte Ergebnis zu erzielen, kann Ihnen helfen, bessere Entscheidungen zu treffen. Manchmal beeinflussen Glück oder äußere Faktoren, die sich Ihrer Kontrolle entziehen, das Ergebnis Ihrer Entscheidungen. Bei der Berechnung der Wahrscheinlichkeit geht es oft darum, festzustellen, wie viel des Ergebnisses Sie kontrollieren können und wie viel nicht in Ihrer Hand liegt.  

Entscheidungsmüdigkeit ist etwas, das jeden von uns irgendwann einmal betrifft. Wie Vivian erwähnte, gibt es eine Reihe von Faktoren, wie z. B. Müdigkeit oder Wetterfühligkeit, die uns anfälliger machen. Diese Strategie hat ihr geholfen, viele Spiele zu gewinnen und ein Profi in ihrem Fachgebiet zu werden - wenn Sie sich der Entscheidungsmüdigkeit bewusst sind und Maßnahmen ergreifen, um die Auswirkungen zu verringern, können Sie alle Ihre Chancen erhöhen, bessere Entscheidungen zu treffen. 

Sie fügt hinzu: "Die einzige Möglichkeit, ein klareres Verständnis davon zu bekommen, was man tun sollte, ist, die Theorie zu kennen und zu versuchen, sie umzusetzen. Natürlich ist das leichter gesagt als getan, aber ich versuche, die Antworten zu finden, indem ich mir Zeit nehme und die Situation [und die Entscheidung] wirklich durchdenke."

About the Author
By

Alle Artikel von 888 Poker.