Poker Chips - Die Werte und Farben

Die Werte und Farben von standardmäßigen Poker Chips

Zusammen mit Spielkarten sind Poker Chips ein großer Teil jedes Poker Spiels. Chips in verschiedenen Farben können nicht nur Geldbeträge in einem Cash-Game darstellen, sondern auch als bestimmte Werte in Pokerturnieren fungieren.

Es ist etwas, was die meisten Spieler für selbstverständlich halten. Die Spieler kaufen sich einfach ein und nehmen am Tisch Platz. Sie fangen an, mit den Poker Chips zu spielen, während sie darauf warten, die nächsten Hand ausgeteilt zu bekommen.

Lassen Sie uns näher auf die verschiedenen Farben, Werte und Stückelungen von Poker Chips auf der ganzen Welt eingehen.

Inhaltsverzeichnis

Standardmäßige Farben und Werte von Poker Chips

  • Weiß – 1 €
  • Rot – 5 €
  • Orange – 10 €
  • Gelb – 20 €
  • Grün – 25 €
  • Schwarz – 100 €
  • Lila – 500 €
  • Kastanienbraun – 1.000 €

Standardmäßige Farben und Werte von PokerchipsDie Werte und Farben können in Turnieren abweichen. Es ist wichtig zu beachten, dass die meisten Turnierchips keine tatsächlichen Geldwerte darstellen. Dies sind lediglich Beträge, die während des Turniers verwendet werden. Die Spieler beginnen mit einem bestimmten Betrag und hoffen, diesen zu erhöhen, wenn die Blindlevel steigen.

Die Blindlevel steigen während eines Turniers, damit es mehr Action gibt. Auf diese Weise steigt der Druck und die ersten Spieler werden aus dem Turnier ausscheiden. Bei einigen Turnieren können Re-Entries möglich sein. Dadurch haben die Spieler die Möglichkeit, sich erneut in das Turnier einzukaufen.

Während das Turnier seinen gewohnten Gang geht, können Chips mit niedrigerem Wert aus dem Spiel genommen werden. Dieser Vorgang wird auch als „Colour Up“ oder „Coloured Off“ bezeichnet. Mehrfarbige Chips mit größeren Nennwerten werden mit zunehmender Dauer in das Spiel aufgenommen.

Das Ziel ist es, alle im Spiel befindlichen Chips zu sammeln. Wenn Sie dies schaffen, haben Sie das Turnier gewonnen.

Hier sehen Sie einige Beispiele für Chipwerte in einem klassischen Poker Turnier.

Beachten Sie, dass diese keine tatsächlichen Geldwerte darstellen. Daher werden keine Standardsymbole für Dollar, Pfund oder Euro verwendet.

Werte von Poker Chips in Turnieren und Cash Games

Werte von Pokerchips in Turnieren und Cash-GamesSpieler und Casinos verwenden seit Langem Chips, um Bargeld darzustellen und das Wetten zu erleichtern. Die Chips eines Spielers sind seine Waffen. Sie variieren in Farbe und Bezeichnung je nach Einsatz in einem Cash Game oder Level in einem Turnier.

Hier ist zum Beispiel ein Blick auf die Chip-Werte, die in Cash Games in den berühmtesten Casinos in Las Vegas zu finden sind:

Poker Chip Werte und Farben bei Poker Turnieren

  • Weiß - 25
  • Rot – 50
  • Orange - 100
  • Gelb – 500
  • Grün – 1.000
  • Schwarz – 5.000
  • Lila – 10.000

Die Grundlagen: Werte und Farben von Poker Chips

Wie die Chips in Cash Games sind auch die Turnierchips farbig, um unterschiedliche Werte darzustellen. Die Spieler beginnen mit einer Standardanzahl an Chips und hoffen, während des gesamten Turniers immer mehr Chips zu sammeln.

Diese kleinen farbigen Marker sind in zahlreichen Farben und Gewichten erhältlich. Spieler verwenden sie in Home Games, Cash-Games und großen Turnieren auf der ganzen Welt.

Möchten Sie mehr über die Geschichte der Poker Chips erfahren? Oder brauchen Sie ein paar Ideen für Ihr Home Game? Auf unserem Blog finden Sie alles, was Sie jemals über Poker Chips wissen wollten.

Beim Poker hängt der Wert eines Chips vom Spiel oder Ereignis ab. Werte in Cash Games sind eine direkte Repräsentation von Bargeld. Spieler in einem 1 €/2 € No Limit Hold’em-Spiel, die sich für 300 € einkaufen, erhalten diesen Betrag in Form von Chips.

Die Farben variieren je nach Casino, neigen aber dazu, zumindest bei niedrigeren Werten ähnlichen Mustern zu folgen.

Es gibt keinen bestimmten Casino-Standard. Obwohl Weiß und Rot in der Regel 1- und 5-Euro-Beträge sind. Die Nennwerte können für High-Stakes-Spieler natürlich deutlich höher werden.

Für höhere Stückelungen haben einige Casinos wie das Borgata noch größere Chips. Diese Größen beinhalten Chips mit Werten von unter anderem 500 € (lila/gelb) und 1.000 € (orange/schwarz).

Die größeren Größen machen es schwierig, einen so hochwertigen Chip mit anderen in einem Spiel mit hohen Einsätzen zu verwechseln. Dies ist möglicherweise nicht bei jedem Casino der Fall.

Ein Beispiel für ein High-Stakes-Cash-Game finden Sie in PokerGOs beliebter Poker-TV-Show Poker After Dark. Die Show wird im PokerGO Studio im Aria Resort and Casino gedreht. Dabei treten nicht nur die größten Namen der Pokerwelt gegeneinander an, sondern auch Prominente und Sportgröße sind gern gesehene Gäste.

Massive Pots waren in den letzten Jahren ein wichtiger Teil der Action. Buy-Ins und Chipstacks können variieren. Hier ist ein Blick auf die Chipwerte einer Episode, die im Dezember 2019 gestreamt wurde.
Das Event war ein Sit-and-Go-Turnier und die Spieler begannen das Turnier mit 125.000 Chips.

Dies sind die tatsächlichen Aria-Turnierchips, die bei der Veranstaltung verwendet werden, mit vier verschiedenen Farben und Werten, die zum Start des Events ausgegeben wurden.

Aria High-Stakes Vier verschiedene Chipwerte/Farben

Aria High-Stakes Vier verschiedene Chipwerte/Farben

 

Ermittlung von Chipwerten und Stack Sizes in einem Home Game

Wenn Sie ein Home Game mit Freunden veranstalten möchten, müssen Sie einige Dinge beachten. Es ist wichtig, Ihre Turnierstruktur oder die Chipwerte für Ihr Cash Games herauszufinden. 

Bei einem Cash Game ist die Berechnung viel einfacher. Ein simples 1 €/ 2€ No Limit Hold'em-Spiel mit sechs bis acht Spielern sollte es Ihnen ziemlich einfach machen. Man könnte sich entscheiden, weiße Chips als 1€-Chips und rote als 2€-Chips zu verwenden.

Ein Spieler, der sich für 100 € einkauft, könnte Folgendes erhalten:

Farbe

Wert

Anzahl an Chips

Weiß

1 €

10 (10 €)

Rot

5 €

4 (20 €)

Blau

10 €

1 (10 €)

Angenommen, Ihre Einsätze sind etwas größer und Sie veranstalten ein 2 €/ 5 € No Limit Hold'em-Spiel mit der gleichen Anzahl von Spielern. Eine ähnliche Anleitung kann aus dem oben Gesagten erstellt werden. Die meisten Spieler kaufen sich normalerweise für 50 bis 200 Big Blinds in ein Spiel ein.

Die Spieler benötigen häufig mehr Stückelungen in Höhe des Big Blinds, da sie damit am häufigsten spielen.

Wenn Sie sich entscheiden, die Einsätze zu erhöhen, benötigen Sie möglicherweise mehr Chipstückelungen. In einem größeren Spiel wie 5 €/ 10 € könnte ein Spieler, der sich für 1.000 € (100 Big Blinds) einkauft, Folgendes erhalten:

Farbe

Wert

Anzahl an Chips

Rot

5 €

10 (50 €)

Blau

10 €

10 (100 €)

Grün

25 €

10 (250 €)

Schwarz

100 €

6 (600 €)

Die Organisatoren von solchen Veranstaltungen müssen bestimmen, wie viele Chips benötigt werden, mit mehreren von jeder Stückelung. Ein paar Bezeichnungen machen das Callen und Raisen in verschiedenen Werten viel einfacher.

Diejenigen, die ein Turnier veranstalten, sollten sich auch im Voraus über Folgendes im Klaren sein:

  • Ob genügend Chips vorhanden sind
  • Der Wert eines jeden Chips muss bestimmt werden
  • Anzahl der Chips pro Spieler
  • Die verschiedenen Farben der Chips

Ein kleines Turnier mit weniger als 40 Personen benötigt im allgemeinen nur vier oder fünf Farben. Ein Turnier, das mit 1.500 Chips beginnt, sorgt dafür, dass die Spieler mit 60 Big Blinds beginnen. Die Blind bei Level 1 liegen bei 25/25, bevor sie auf 25/50 und danach auf 50/100 aufsteigen. Die Blindlevel können von Turnier zu Turnier unterschiedlich sein.

Hier ist ein Beispiel für Turnier und die dazugehörige Anzahl an Chips, mit denen Spieler im obigen Szenario beginnen könnten.

Farbe

Wert

Anzahl an Chips

Weiß

25

10 (250)

Rot

50

5 (250)

Blau

100

5 (500)

Schwarz

500

1 (500)

Die Starting Stacks und Chipwerte können nach Bedarf angepasst werden, die oben angegeben Werte dienen lediglich als Richtlinie. Natürlich können die Farben sowohl bei Cash-Games als auch bei Turnieren je nach Chipwert variieren.

Ein Blick auf die Chipwerte in großen Poker Turnieren

Wie Chips in Cash Games sind Turnierchips farbig, um unterschiedliche Werte darzustellen. Die Spieler beginnen mit einer Standardanzahl an Chips und hoffen, die Anzahl der Chips während des Turniers immer weiter zu erhöhen.

Das Erhöhen von Blinds und Antes erfordert das Hinzufügen größerer Chipwerte. Chips mit kleinerem Wert werden umgetauscht und aus dem Spiel genommen.

Die World Series of Poker kann als Beispiel für Turnierfarben und -werte dienen. Die jährliche Turnierserie ist umgangssprachlich als Pokerweltmeisterschaft bekannt. An jedem beliebigen Tag während der Serie laufen mehrere Turniere.

Die Action wird durch das $10.000 Main Event beendet, das weltweit im Fernsehen gezeigt wird. Aufgrund der vielen Veranstaltungen verwenden die Organisatoren mindestens fünf verschiedene Chipsätze.

Im Allgemeinen beginnen die meisten WSOP-Turniere mit Grün (25) und Schwarz (100). Sie wechseln die Farben oberhalb dieser Werte für verschiedene Ereignisse. Für das Main Event gab es in den letzten Jahren einen Standardsatz an Farben.

Hier ist ein Blick auf die verschiedenen Chipfarben:

  • 25 – grün mit waldgrün/gelb
  • 100 – Schwarz mit Tagesblau/Dunkelblau
  • 500 – Wüstenblume mit Kastanienbraun/Rosa
  • 1000 – Kanariengelb mit Pflaume/Sorbetorange
  • 5000 – Feuerorange mit Dunkelbraun/Tan
  • 25.000 – waldgrün mit blau/gelb
  • 50.000 – Hot Pink mit Limettengrün/Dunkelgrün (wird kaum noch verwendet)
  • 100.000 – Hawaii-Blume mit Anthrazit/Metallic-Silber
  • 250.000 – Mandel mit Bronze/Butterscotch
  • 500.000 – Rot mit Tagesblau/Weiß

Diese Werte müssen nicht jedes Jahr gleich sein. Es ist bekannt, dass die WSOP sie am Final Table verändert, wenn die Action live im Fernsehen übertragen wird. Hier ist ein Beispiel für die Anzahl der Chips, die an einem Event dieser Größe beteiligt sind.

Im Jahr 2018 war es John Cyn aus Illinois, der das prestigeträchtige goldene Bracelet mit nach Hause nahm. Neben dem Bracelet gab es noch schlappe 8,5 Millionen US-Dollar als Siegprämie obendrauf, nachdem er alle 393,8 Millionen Chips im Spiel gewonnen hatte. Es war nicht nur ein Berg an Chips, sondern auch an Bargeld.

Auf der World Poker Tour (WPT) beginnen die Spieler bei den meisten Events normalerweise mit 40.000 Chips. Beispielsweise veranstaltet das Gardens Casino (etwas außerhalb von Los Angeles) jedes Jahr zwei Events –

  1. Die $10.000 Gardens Poker Championship im Januar
  2. Das $5.000 Gardens Poker Festival im Juli

Ein Spieler, der sich in eines dieser Events einkauft, kann damit rechnen, die folgende Aufteilung der Chips zu erhalten:

Farbe

Wert

Anzahl an Chips

Schwarz und Blau

100

10

Cotton Candy (Hellblau und Dunkelrosa)

500

8

S'mores (Braun und Weiß)

1,000

5

Lemonade (Hellrosa und Gelb)

5,000

5

Hier ist ein Blick auf die tatsächlichen Chips, die Sie erhalten würde, wenn Sie ein WPT Championship Event im Gardens Casino spielen:

Gardens PokerchipsEin Blick auf die Chipwerte in großen Turnieren

Die Farben der Poker Chips in Europa und den USA

Vieles davon konzentriert sich auf Las Vegas und andere amerikanische Casinos. Die meisten US-Casinos folgen ähnlichen Mustern wie Vegas. Sie verwenden mehrfarbige Chips für Turniere und Cash Games. Sicherheitsgründen sind der Hauptfaktor für diese Unterschiede.

Die meisten sind ziemlich ähnlich. Das gilt für Casino-lastige Staaten wie Kalifornien, Florida, Nevada, New Jersey und andere.

In Europa, wo Poker weiterhin floriert, folgen Poker Chips ähnlichen Regeln wie in den USA. Viele Eigenschaften funktionieren jedoch auch mit farbigen „Plaketten“ oder „Jetons“ für größere Stückelungen. Diese rechteckigen Objekte haben die gleichen Charakteristiken wie die klassischen Pokerchips. Sie kommen oft in den späteren Phasen großer Turniere ins Spiel.

Die meisten Spieler auf den niedrigeren Limits kennen Jetons vermutlich nicht bzw. sind mit diesen nicht vertraut. Aber viele verfügen über einzigartige Farben und Designs. Sie heben sich vom Chipstapel eines Spielers ab und variieren ein wenig in der Größe. Spieler, die ihre Home Games etwas Glanz verleihen möchten, können sie online käuflich erwerben.

Chips können unverwechselbar sein und Logos aufweisen. Sie können auch bedeutende Ereignisse oder Personen feiern. Das Binion’s Horseshoe ist beispielsweise der Geburtsort der World Series of Poker.

Einst ehrten sie Pokerlegenden auf dem Anwesen, wie in diesem Tweet zu sehen ist.

Geburtsort der WSOP

Das Binions Horseshoe ist der Geburtsort der WSOP

Chips bleiben ein wesentlicher Bestandteil des Pokers. Sie stellen das Geld dar, dass die Spieler riskieren, wenn sie mit ihnen setzen und bluffen. Sie sind ein großer Teil dessen, was Poker von anderen Spielen unterscheidet.

Wie dieser Leitfaden zeigt, gibt es zweifellos viele Überlegungen, die in ihre Verwendung einfließen.

Pokerchips – Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Was sind Poker Chip Werte?

Cash Games und Turniere verwenden Chips, um bestimmte Beträge darzustellen. Bei einem Cash Game stellen unterschiedliche Farben tatsächliche Geldwerte dar. Mit Pokerchips lässt es sich viel leichter spielen als mit echtem Bargeld.

Sie können sie im Gegensatz zu Bargeld leicht in den Pot befördern. Außerdem eignen Sie sich perfekt, um schnell Geld in Chips oder umgekehrt zu wechseln. In einem Turnier stellen Chips nicht den tatsächlichen Geldbetrag dar, den ein Spieler verwendet hat, um sich in ein Turnier einzukaufen.

Stattdessen werden diese verwendet, um einen Starting Stack darzustellen. Im Verlauf eines Turniers erhöhen sich kontinuierlich die Blindlevel. Die Spieler müssen daher mit höhere Chipwerten spielen. Pokerchips bieten eine einfache Möglichkeit, diese steigenden Werte anzuzeigen.

Das Ziel ist es, am Ende alle Chips im eigenen Stack zu haben.

Warum verwenden Pokerspieler Chips und was bedeuten die Farben?

Chips stellen einen Geldbetrag oder einen Turnier-Chipwert dar. Spieler verwenden Chips, um während eines Spiels oder Turniers Einsätze zu tätigen. Das Ziel ist natürlich, so viele wie möglich anzusammeln.

In einem Cash Game bedeuten mehr Chips einen größeren Gewinn, da der Spieler sich die Chips direkt auszahlen kann. In einem Turnier muss der Starting Stack eines Spielers nicht seine Startgebühr/Buy-In darstellen.

Chips sind jedoch das Lebenselixier eines Spielers in einem Turnier. Wenn ein Spieler keine Chips mehr hat, scheidet er aus dem Turnier aus.

Ein Spieler, der ein Turnier gewinnt, hat am Ende alle im Spiel befindlichen Chips gesammelt.

Wie viele Chips bekommt ein Spieler in einem Turnier?

In einem Turnier erhält ein Spieler die gleiche Menge an Chips wie alle anderen Spieler. Dieser Stack ist der Schlüssel zum Überleben.

Zum Beispiel gibt ein Spieler bei der World Poker Tour Five Diamond Poker Classic im Bellagio in Las Vegas 10.000 $ für die Teilnahmegebühr aus. Alle Spieler beginnen jedoch mit 40.000 Chips. Der Trend beim Poker ging in den letzten Jahren zu mehr Chips, was ein längeres Spiel ermöglicht.

Mit Blindleveln die bei 100/100 beginnen, haben die Spieler im Verhältnis zu den Blinds einen riesigen Stack. Dies bietet den Spielern viel mehr Spielzeit für ihr Geld. Die Anzahl der Chips kann auch als willkürlich angesehen werden.

Aber die Turnierverantwortlichen haben daran gearbeitet, die Nachfrage der Spieler nach größeren Starting Stacks zu befriedigen.

Wie viele Chips sollte ein Spieler in einem Cash Game bekommen?

In einem Cash-Game ist der Chipstapel eines Spielers direkt repräsentativ für den eingezahlten Geldbetrag. Wenn Sie gewinnen oder verlieren, kann dieser Stapel wachsen oder abnehmen. Bei einem 1 €/2 € No Limit Hold’em Cash-Game kauft sich ein Spieler möglicherweise für 200 € in das Spiel ein. Das wäre etwa das 100-fache des Big Blind.

Die Chips dieses Spielers würden den tatsächlichen Barwert dieser 200 € darstellen. Wenn dieser Spieler an diesem Abend 20 € in Chips verliert, erhält er am Ende eine Auszahlung in Höhe von 180 €.

Ein Spieler, der eine erfolgreiche Nacht hat und Chips im Wert von 50 € gewinnt, erhält dementsprechend eine Auszahlung von 250 €.

Wie viele Chips bekommt ein Spieler bei der World Series of Poker?

Die Antwort darauf hängt von den einzelnen Events ab. Mit Buy-Ins zwischen 500 $ und sechsstelligen Beträgen bekommen die Spieler größere Starting Stacks für die hohen Buy-Ins und prestigeträchtigeren Events.

Die Spieler des Big 50 2019 begannen mit 50.000 Chips in unterschiedlichen Farben und Werten. Die Blinds begannen bei 100/200 und einer Big Blind Ante von 200. Dieses Setup gab den Spielern einen Starting Stacks von 250 Big Blinds.

Der 50th Annual High Roller bot den Spielern einen Starting Stacks von 300.000 Chips. Die Blinds begannen bei 1.000/1.000 und einem Big Blind Ante von 1.000. Dies gab den Spielern einen Stack im Wert von 300 Big Blinds. Im Allgemeinen gilt: Je höher das Buy-In, desto mehr Chips erhält ein Spieler.

Welche verschiedenen Arten von Pokerchips gibt es?

Beim Kauf von Chips gibt es im Allgemeinen vier Arten von Pokerchips. Einige sind häufiger als andere.

  • Plastikchips werden billig hergestellt und sind keine solide Option für jemanden, der ernsthaft Poker spielen möchte.
  • Zusammengesetzte Ton-Chips sind außerordentlich beliebt und relativ preiswert. Sie sind leicht zu finden und eignen sich perfekt für eine Pokernacht mit Freunden.
  • Zusammengesetzte Chips aus mehreren Materialien fühlen sich solide an und lassen sich leicht über den Filz schieben.
  • Keramikchips sind noch hochwertiger und fühlen sich glatter an. Diese Chips können mit eigenen individuellen Grafiken angepasst werden.
  • Metall- oder Zinnchips sind selten, können aber ein einzigartiges Set für ein Home Game ergeben. Diese Art von Chip ist langlebig und kann Ihrem Spiel ein echtes Gefühl des Wilden Westens verleihen.

Werfen Sie einen Blick auf unsere Geschichte über die weltweit am häufigsten verwendeten Poker Chips.