Es kann schwierig sein, große Draw-Hände Out of Position (OOP) zu spielen. In diesem Artikel verwenden ein reales Beispiel. Ich werde Ihnen versuchen zu erklären, was ich mir dabei gedacht habe, damit Sie das meiste aus diesem Artikel mitnehmen können. 

Lassen Sie uns eine Hand analysieren, die ich letztes Jahr bei Maryland Live! in Baltimore gespielt haben. Sie werden vielleicht nicht mit der Art und Weise einverstanden sein, wie ich diese Hand gespielt habe, noch mit meiner Argumentation.

Aber das ist das Schöne am Poker.

Inhaltsverzeichnis

Verschiedene Analysen aus verschiedenen Blickwinkeln

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieselbe Situation zu analysieren. Mehr als einer von ihnen kann richtig sein, obwohl einige auf dem Holzweg sind.

Nicht jeder wird dieselbe Meinung haben, aber genau das macht diesen Aspekt so interessant.

Die Blind sind 2$/5$ und mein Stack beträgt 800$. Der Tisch war aggressiv mit einigen sehr starken Spielern. Drei davon kenne ich als solide Profis, die häufig dort spielen.

Der Villain (V) in dieser Hand hat einen größeren Stack als ich. Er ist solider Reg, der es liebt, Pots zu stehlen und seine Gegner gerne mit seinem Spiel einschüchtert.

Ich bin im Big Blind mit: 

big blind

JTs Preflop Analyse

Die Action foldet zu V, der sich in Middle Position befindet.

  • V erhöht auf $15.
  • Zwei Spieler callen.
  • Und jetzt bin ich an der Reihe.

Es sind 62$ im Pot und ich bin bereits mit 5$ dabei.

Mit nur 10$ für einen Call liegen meine Pot Odds bei 6 zu 1.

Ich würde an dieser Stelle mit jeder anständigen Hand callen, und TJ Suited ist offensichtlich stark genug. Bevor ich jedoch mein standardisiertes Play mache, denke ich gerne über die anderen Optionen nach.

Wie wäre es mit einem Raise?

Ich denke, ein Raise wäre hier ein Fehler. Ein kräftiger Raise, in diesem Fall ein Squeeze, würde möglicherweise dafür sorgen, dass ich einen kleinen Pot gewinnen würde.

Aber es gibt noch zwei andere mögliche Ergebnisse.

1. Ich könnte einen oder mehrere Caller bekommen, die den Pot aufbauen, ohne eine starke Hand zu haben und Out of Position zu sein.

2. Oder noch schlimmer, jemand könnte mich re-raisen und mich aus der Hand drängen, die gute Chancen auf einen starken Flop hat. Eine Hand, bei der ich anständige Implied Odds hatte!

Ich glaube also, dass ein Call in Ordnung ist und tatsächlich das einzig gute Play ist.

Ich calle und der Pot beträgt jetzt 71$, dabei fließen 5$ an Rake und 1$ in den Bad Beat Jackpot.

Die Preflop-Action ist vorbei und es kommt folgender Flop:

Flop

JTs Postflop Analyse

Das ist ein wunderschöner Flop für meine Hand. Ich habe einen Open-Ended Straight Draw und einen Flush Draw gefloppt. Ich bin der Erste, der handelt, und ich wäge meine Entscheidung ab, ob ich betten oder checken soll.

Eine Bet ist kein verrücktes Play, weil ich einen Pot aufbauen möchte. Wenn ich einen meiner Draws treffe, gewinne ich einen großen. Aber ich bin kein Fan von Donk Bets (die Initiative übernehmen, obwohl Preflop ein anderer Spieler diese innehatte).

 

Donk Bet

 

Ausführen der Donk Bet

Angesichts dessen, was ich über diesen Spieler weiß, ist es sehr wahrscheinlich, dass er eine Continuation Bet (cbet) macht. Außerdem habe ich noch keine Made Hand.

Wenn also alle checken, sehe ich eine andere Karte. Es ist unwahrscheinlich, dass eine 8 oder ein K am Turn zu viele Alarmglocken läuten lässt.

Meine Handstärke könnte dadurch gut verschleiert sein.

Tatsächlich setzt V 65$ und die Aktion foldet zu mir. Bei möglichen 14 Outs kann ich einen Fold ausschließen.

Bevor ich mich entscheide, was zu tun ist, denke ich gerne darüber nach, was mein Gegner haben kann –

  • Mit vier anderen Spielern in der Hand setzt er fast Pot Size.
  • Ich glaube nicht, dass dies ein guter Zeitpunkt ist, um zu bluffen.
  • Er könnte AQ, Q9 oder ein Overpair wie AA oder KK haben.
  • Er könnte sogar einen anderen Flush Draw haben, der wahrscheinlich besser wäre als meiner.
  • Es besteht auch die Möglichkeit, dass er ein Set gefloppt hat.

Als Nächstes schaue ich mir gerne die Pot Odds an.

Es kostet mich 65$, um 135$ zu gewinnen, also bekomme ich Pot Odds von ungefähr 2 zu 1.

Vor einem möglichen Call habe ich 785$ in meinem Stack.

JTs Postflop- Die Bedeutung der Zahlen

Lassen Sie mich meine Equity im Verhältnis zu seinen möglichen Kombinationen betrachten. Für diese Berechnungen verwende ich die App Poker Cruncher auf dem iPhone –

  • AQ (nicht suited in Pik): Ich habe 56% Equity, also bin ich der Favorit.
  • Q9: Ich habe 48% Equity. Ich bekomme Pot Odds von 2 zu 1 für einen Call.
  • KK, AA: Nahe an Even Money, aber ich habe die richtigen Pot Odds für einen Call. KK würde aber zwei Outs wegnehmen. Wenn er dazu noch ein Pik hat, sieht es etwas schlechter aus, aber der Call wäre immer noch vertretbar. Ich habe also die Pot Odds, um den Call zu machen.
  • Ein Set 5er, 9er oder Damen: Er ist 60%iger Favorit auf den Pot. Doch selbst bei einer 40%igen Gewinnchance bekomme ich die Pot Odds zum Callen. 
  • Größeres Pik-Draws, wie A♠K♠: Er hat eine Gewinnchance in Höhe von 64%, was meine Pot Odds nicht rechtfertigen würden.
  • JT: Ich habe einen Freeroll gegen diese Hand, da nur ich einen Flush Draw habe.

Diese Berechnungen können irreführend sein. Während ich möglicherweise die Odds zum Callen habe, gehen die Prozentsätze der Poker-Cruncher davon aus, dass ich zwei Karten sehen werde.

Tatsächlich ist meine Wahrscheinlichkeit, am Turn zu treffen, die Hälfte der Equity, die ich von der App bekomme. Wenn ich den Turn calle und verpasse und er All-In geht, habe ich nicht die Chance, eine weitere Bet zu callen.

 

Equity

 

JTs Postflop – Die Bedeutung der Zahlen

Aber meine Implied Odds sind enorm. Je stärker die Hand von Villain ist, desto höher sind meine Implied Odds. Mit fast dem Sechsfachen des Pots in meinem Stack hoffe ich, dass er zwei Paare oder ein Set hat.

Auch wenn ich gerade noch keine Made Hand habe, sollte ich massiv gewinnen, wenn ich meine Hand treffe (und er kein Full House oder Quads macht).

JTs Postflop – Die richtige Entscheidung treffen

Okay, ich habe das Folden ausgeschlossen. Ja, das war irgendwie offensichtlich.

Aber soll ich callen oder raisen?

Nun, ich bin out of Position, und wenn ich calle, verpasse ich 70% der Zeit meinen Draw. Wenn Villain eine Made Hand hat, wird er den Turn auf einem so drawlastigen Board betten. Daher erhalte ich möglicherweise nicht die Chancen, die ich brauche, um zu callen. Ich weiß auch, dass er zu einem Two-Street-Bluff fähig ist. Daher möchte ich ihm diese Chance nicht geben.

Raisen ist hier eindeutig die bessere Wahl.

Die Frage ist also, um wie viel sollte ich raisen?

  • Ein „Standard“-Raise beträgt das Dreifache seines Einsatzes oder 195$. Bei diesem Betrag handelt es sich um einen Raise in Pot Size (sein Einsatz plus dem Pot).
  • Wenn ich auf 195$ raise, sind 395$ im Pot und ich habe noch 590$ übrig. Ich sollte einen Plan haben, wenn V All-In geht.

In diesem Fall müsste ich 590$ callen, um 1.375$ zu gewinnen, also würde ich Odds von 2,3 zu 1 bekommen. Ich bin höchstwahrscheinlich ein leichter Favorit oder es ist 50/50. Das wäre also ein leichter Call.

Was ist, wenn ich es auf 195$ erhöhe und er callt? Diese Entscheidung ist schwer.

  • Was mache ich, wenn ich den Turn verpasse? Bei einem schlechten Turn ist er der große Favorit auf diese Hand. Wenn V groß setzt, ist es ein Fehler von mir zu callen.
  • Ich glaube nicht, dass ich am Turn bluffen würde. Ich glaube, V hat wahrscheinlich etwas, da er am Flop in vier Spieler setzt und dann meinen Raise auf dem Flop callt. 
  • Wenn ich 3x raise, hoffe ich, dass er einfach foldet.

Wie wäre es mit einem kleineren Raise wie 2x?

Wenn Sie die Mathematik durchgehen, läuft es ungefähr gleich ab. Aber ich denke, Villain könnte mit einem Q-Treffer bei einem 3x-Raise folden, aber bei einem 2x-Raise drinbleiben.

Was ist, wenn ich auf dem Flop All-In gehe?

Ich würde 720$ in einen Pot von 265$ setzen. Das ist eine zu große Overbet. Ich würde die Equity, die ich in der Hand habe, nicht realisieren.

Mein Freund und Cash-Game-Spezialist Ari Eiblum schlägt vor, einen größeren Raise zu machen. Tatsächlich macht ein 3x-Raise in Position Sinn.

  • Aber Out of Position, wenn man am Turn zuerst handeln muss, ist es besser, einen größeren Raise wie 240$ zu machen. So kann ich problemlos callen, wenn er All-In geht und übe deutlich mehr Druck aus.
  • Ein guter Spieler möchte nicht 800$ mit einem Paar verlieren, und meine Action würde darauf hinweisen, dass ich bereit bin, den ganzen Weg zu gehen.

Seine Entscheidung könnte für die Summe aller meiner verbleibenden Chips sein. Er könnte sogar Top Pair Top Kicker (TPTK) zu einem 4.5x Raise folden.

Poker-Profi Amanda Botfeld liefert hier ein gutes Argument für einen Check-Raise. Die Karten, die meine Hand bilden, sind meistens Scare Cards, der König und Pik.

Wenn ich also die Initiative in der Hand übernehme, muss ich mir keine Sorgen machen, dass diese Karten meine Action zerstören. Und wenn wir am Ende All-In sind, bekomme ich zumindest die volle Auszahlung.

Der Check-Raise bei diesem großen Draw balanced mein Play in den Fällen, in denen ich ein Set oder zwei Paare floppe.

Zu dieser Zeit beschloss ich auf 165$ zu raisen (zwischen 2x und 3x). Villain callte und der Pot betrug 465$.

Ich hatte noch 620$ übrig.

Drawing Hands und die Macht der Position

 

Draw OOP

 

Drawing Hands und die Macht der Position

In diesem Moment konnte ich die Macht der Position spüren. Es war mir sehr unangenehm zu wissen, dass diese Hand extrem herausfordernd sein würde, wenn ich auf dem Turn nicht meinen Draw treffe. Dieser Gedanke war besonders herausfordern aufgrund der Tatsache, dass ich gegen einen starken, aggressiven Gegner spielte.

Während ich am Ende über 50% habe, um meinen Draw zu treffen, habe ich nur 28 %, um ihn mit der nächsten Karte zu bekommen. Auch wenn ich meinen Flush treffe, sind es nicht die Nuts.

Ich verliere, wenn er einen größeren Flush hat.

Turn:

Turn

Das ist eine hässliche Karte! Meine Optionen sind Check, Bet Small, Bet Big, Shove.

Lassen Sie uns jeden untersuchen.

  • Check

Wenn ich checke, könnte er einen großen Einsatz machen und mir die Chance nehmen, zu callen. Das wäre schlecht, da ich bereits einen erheblichen Teil meines Stacks in den Pot investiert habe. Außerdem verfüge ich um einiges an Equity. Könnte er nochmal checken? Ich glaube nicht.

Checken meinerseits impliziert Schwäche, nachdem ich auf dem Flop geraist habe. Villain weiß, dass er immer noch vorne liegt, wenn er auf dem Flop vorne lag. Da ich nicht in Position bin, habe ich keine neuen Informationen über seine Hand. Meine Meinung zu seinen möglichen Kombinationen hat sich also nicht geändert.

Ich checke hier nicht gerne. Ich verzichte im Grunde auf die Hand.

Höchstwahrscheinlich setzt er und ich folde.

  • Bet Small

Ich könnte klein setzen, sagen wir 175$, als Blocking Bet, in der Hoffnung, dass er einfach mit einer schwächeren Made Hand callt. Wenn ich das tue und er All-In geht, was dann? Wenn ich zu diesem Zeitpunkt einen Einsatz von 445$ mit 1.260$ im Pot callen würde, hätte ich Pot Odds von 2,8 zu 1.

Die Chancen gegen meine Straight oder Flush stehen 3,2 zu 1, also müsste ich folden. Außerdem, was ist, wenn V einen größeren Flushdraw hat, sagen wir, mit einer Dame?

Ich müsste folden - schlechtes Ergebnis. 

  • Bet Big

Was ist, wenn ich 400$ setze? Wenn er jetzt All-In geht, habe ich einen Snap-Call. Der Pot würde 1.265$ betragen und ich müsste nur 220$ für einen Call bezahlen. Bei Pot Odds von 5,75 zu 1 muss ich nicht über einen Fold nachdenken.
 
In diesem Fall treffe ich in 28 % der Fälle und gewinne wahrscheinlich.

72 % der Zeit verpasse und verliere ich.

Und natürlich foldet er manchmal eine bessere Hand zu meinem Einsatz von 400$.

  • All-in gehen (Shove)

Was ist, wenn ich All-in gehe? Dieses Play wird maximalen Druck ausüben. Villain könnte sogar AQ folden. Er würde zweifellos alle Draws folden, bei denen er vielleicht die Nase vorn hätte - wie zum Beispiel A5 mit dem Pik-A.

Wenn er callt, habe ich immer noch 28%, um meinen Draw zu treffen und wahrscheinlich zu gewinnen.

Was ist also das beste Play?

  • Check?
  • Bet 175$?
  • Bet 400$?
  • All-In gehen für 620$?

River:

Im Nachhinein mag ich die Bet in Höhe von 400$. Es übt Druck aus und bringt einige bessere Hände zum Folden. Es hält mich in der Hand, wenn er All-In geht, und erspart mir 220$, wenn er callt und ich den River verpasse.

 

Bet Size River

 

Die richtige Bet Size für Draws am Turn

Aber ich hatte nicht den Luxus in der Hitze des Gefechts über all diese Optionen nachzudenken.

Also setzte ich 175$ und Villain callte.

River:

River

JTs River Analyse

Was jetzt? Besteht eine Chance, dass Buben-Paar gut ist? Ich glaube nicht. Kann ich ihn noch aus der Hand bluffen? Es sind 815$ im Pot und ich habe noch 445$ übrig.

Ich habe mit meiner kleinen Bet am Turn eine Schwäche gezeigt. Ich denke, er ist Pot Committed und wird wahrscheinlich keine bessere Hand folden.

Wenn ich checke und er setzt, muss ich wohl folden.

Ich sehe nicht, was ich schlagen könnte, dass am River nochmal setzt. Wenn V eine 9 hat, checkt er nach mir. Viele seiner Damen werden auch behind-checken. Wenn er setzt, bin ich mir ziemlich sicher, dass ich geschlagen bin.

Also habe ich gechecked. Villain überlegte lange, und ich glaubte, es handelte sich um einen Move von ihm, und er wird mit einem oder zwei Paaren All-In zu gehen. Ich plane zu folden und bin dankbar, dass ich noch $445 in meinem Stack habe.

Aber zu meiner Überraschung macht er den Check-Behind. Ich zeigte meine Hand.

Zu meinem Erstaunen sagt er „nice Hand“ und ließ seine Karte in der Muck verschwinden.

JTs Post-River – Breakdown

Ich verbrachte Stunden damit, diese Hand mit Freunden durchzugehen und darüber nachzudenken. Ich kam zu dem Schluss, dass er wahrscheinlich AK in Pik hatte. Jede Dame hat mich geschlagen, und angesichts meiner Karten sind keine anderen Drawing-Combos sinnvoll.

AK in Pik passt zu der Action auf jeder Street.

Preflop-Raise >>>Bet auf dem Flop>>> der Call von meinem Raise auf dem Turn mit dem Nut Flush Draw und zwei Overcards.

Auf dem Turn callte Villain meine kleine Bet, um einen günstigen River zu sehen. Und er checkte am River, als er seinen Draw verfehlte, da er wusste, dass er dort nicht gut war. Aber er hat wahrscheinlich nicht gedacht, dass ich meine Hand erst auf dem River getroffen habe.

Zweifellos hat er eine Bet verpasst, aber es wäre wirklich schwer gewesen, mich dort zu bluffen. Angesichts meiner kleinen Bet am Turn und meines River-Checks hätte er es vielleicht in Betracht ziehen müssen.

Aber er könnte auch das Gefühl gehabt haben, dass seine High Cards einen kleinen Showdown-Wert hatten.

Drawing OOP – Gelernte Lektionen

Diese Hand zeigt, wie viele Entscheidungen es in einem Pokerspiel mit großen Stacks geben kann. Diesmal hatte ich Glück. Aber ich habe den Turn zweifellos falsch gespielt und auf dem Flop zu klein gesetzt.

Diesen Pot hätte man mir leicht wegnehmen können.

Villain spielte die Hand ebenfalls nicht optimal. Wenn wir die Hand aus seiner Perspektive betrachten, habe ich am Flop einen kleinen Raise gemacht und am Turn eine Down-Bet.

Villain hätte folgende Sachen schlussfolgern sollen:

  • Würde ich das mit zwei Paaren oder stärker machen?
  • Hätte ich auf diesem drawlastigen Board nicht schon am Turn All-In geschoben?
  • Und wenn ich keine Hand mit mindestens zwei Paar hätte, hätte Villain am Turn maximalen Druck auf mich ausüben und All-In gehen sollen.

Angesichts meines Plans, eine Blocking Bet zu machen und dann zu einem Raise zu folden, hätte es funktioniert. Und selbst wenn ich eine Hand mit einem Paar hätte, folde ich dort wahrscheinlich zu einem Shove.

Meine Handlungen erzählten genau die Geschichte, die wahr war.

Ich hatte keine starke Made Hand und spielte nicht so, als wäre dies der Fall gewesen.

Zu meinem Glück war er nicht so gut, wie ich anfangs dachte.

Ich konnte sehen, dass er es bemerkte, als er meine Hand sah.

Das ist Poker!

Related Content
Was ist ein Cash Game beim Poker?

Was ist ein Cash Game beim Poker?

Was bedeutet der Aggression Factor beim Poker?

Was bedeutet der Aggression Factor beim Poker?

Was ist ein Bluff beim Poker?

Was ist ein Bluff beim Poker?

Was ist eine Blocker Bet beim Poker?

Was ist eine Blocker Bet beim Poker?

Was bedeutet Blind beim Poker?

Was bedeutet Blind beim Poker?

Was ist eine Blank beim Poker?

Was ist eine Blank beim Poker?

Was ist der Big Blind beim Poker?

Was ist der Big Blind beim Poker?

Was ist eine Big Bet beim Poker?

Was ist eine Big Bet beim Poker?

Was ist eine Bet beim Poker?

Was ist eine Bet beim Poker?

Was ist ein Belly Buster beim Poker?

Was ist ein Belly Buster beim Poker?