Poker erfordert viel Geschick und Übung, und es ist nicht einfach, an die Spitze zu gelangen. Es gibt so viele Ereignisse - sowohl live als auch online - und Varianz und Downswings können frustrierend sein. Es kann selbst für die erfahrensten Spieler schwierig sein, konstante Gewinne einzufahren.

Wir werfen einen Blick auf die Top 10 der besten weiblichen Pokerspieler aller Zeiten. Zweifellos ist das eine subjektive Liste, aber diese Spielerinnen bringen viele Fähigkeiten mit, die Sie zu den Besten der Welt machen.

Die Top 10 der besten weiblichen Pokerspieler:

1 – Vanessa Selbst

Während sie sich größtenteils vom Turnierpoker zurückgezogen hat, bleibt Selbst mit 11,9 Millionen US-Dollar an Live-Turniergewinnen die erfolgreichste weibliche Turnierspielerin aller Zeiten. Sie ist auch die einzige Spielerin in der Top 100 der All-Time Money List.

Selbst hat eine lange Liste von Pokererfolgen, darunter drei World Series of Poker-Bracelets, Back-to-Back-NAPT-Titel bei der Mohegan Sun in den Jahren 2010 und 2011 für insgesamt 1,2 Millionen US-Dollar und die Partouche Poker Tour Cannes Championship 2010 für 1,8 Millionen US-Dollar. Selbst war ebenfalls ein häufiger Gast bei Pokerformaten im Fernsehen, wie Poker after Dark. 

Die in New York geborene ehemalige Pokerspielerin hat einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Yale University. 2017 kehrte sie der Pokerwelt den Rücken zu, um bei Bridgewater Associates, einem Hedgefonds in Connecticut, zu arbeiten. Die News von ihrem Rücktritt wurden sogar in der New York Times aufgegriffen. Selbst spielt aktuell nur noch selten. Zuletzt belegte sie bei den WPT Borgata Poker Open 2019 den 14. Platz für 39.950 US-Dollar.

Mittlerweile lebt Selbst mit ihrer Lebensgefährtin in Brooklyn, wo sie ihren Sohn großziehen. 2017 war sie an einer der verrücktesten Hände der World Series of Poker beteiligt (siehe unten).

Selbst war zu ihrer Zeit eine der aggressivsten Spielerinnen überhaupt und hat sich diesen Platz in unserer Liste absolut verdient.

2 – Kristen Bicknell

2018 und 2019 waren ohne Frage die beiden erfolgreichsten Jahre bis jetzt für Kristen Bicknell. Nachdem sie 2016 in der Gesamtwertung des Global Poker Index der besten Pokerspielerin Zweite geworden war, gewann sie diese Auszeichnung zuletzt drei Jahre in Folge - 2017, 2018 und 2019. Auch in der Gesamtwertung für den Spieler des Jahres ist sie regelmäßig in den Top 10 vertreten.

Die 33-Jährige aus Ontario, Kanada, begann 2006 während ihres Studiums online Poker zu spielen. Mittlerweile hat die Kanadierin nicht nur Live-Turniergewinne in Höhe von 5,1 Millionen US-Dollar, sondern auch online ein paar beträchtliche Cashes vorzuweisen. 

Ihr erstes großes Live-Ergebnis erzielte sie 2013, als sie die $1.000 Ladies Championship bei der WSOP (World Series of Poker) für $173.922 gewann. Drei Jahre später gewann sie ihr zweites Bracelet bei einem $1.500 Bounty Event für $290.768. 2017 folgte der Gewinn eines $5.200 NLHE Events bei der Five Diamond World Poker Classic für $199.840.

Auch bei den ganz großen Events stand Bicknell schon ganz oben, darunter ein Sieg beim $25.000 Poker Masters NLHE-Event im Jahr 2019 für $408.000. Bicknell zeigt keinerlei Anzeichen eines Einbruchs und erzielte im März 2020 einen zweiten Platz beim $5.200 Bay 101 Shooting Star für $141.520.

Vor Vanessa Selbst muss sich Kristen Bicknell schon lange nicht mehr verstecken.

3 – Jennifer Harman

Als langjährige Cash Game Spielerin gehört Jennifer Harman zu den bekanntesten Gesichtern des Frauenpokers. Mit zwei WSOP-Bracelets und 2,8 Millionen US-Dollar an Live-Turniergewinnen kommt diese Bekanntheit nicht von ungefähr.

Harman wuchs in Reno, Nevada, auf und benutzte einen gefälschten Ausweis, um in Spielen mit kleinen Einsätzen zu spielen. Während ihres Studiums an der Universität von Nevada-Reno nahm sie einen Job als Kellnerin bei Harrah an und spielte nach ihrer Schicht im örtlichen Casino.

Die 55-jährige Harman stieg bald in den Limits auf und ging nach Los Angeles. Sie wurde Stammgast im Bicycle Club Casino. Ihr erstes großes Turnierergebnis erzielte sie im Jahr 2000, als sie bei der WSOP ein $2.000 No-Limit Deuce to Seven-Event für $146.250 gewann. Zwei Jahre später fügte sie bei einem $5.000 Limit Hold'em-Event ein weiteres Bracelet für $212.440 hinzu.

Weitere Erfolge folgten und Harman war eine der wenigen weiblichen Spielerinnen im Poker, als das weibliche Geschlecht zu diesem Zeitpunkt noch selten am Tisch anzutreffen war. Sie ist Mutter von zwei Kindern und ist weiterhin an den Tischen mit den höchsten Limits aktiv.

4 – Maria Ho

Ursprünglich aus Los Angeles, gehört sie mittlerweile zu den bekanntesten Gesichtern in der Pokerwelt. Ho ist nicht nur erfolgreiche Spielerin, sondern auch als Kommentator und Moderator bei einigen der bekanntesten Events für PokerGO, ESPN und andere TV-Sender aktiv.

Nachdem sie im College auf den Microstakes aktiv war, kletterte sie nach ihrem Abschluss in atemberaubendem Tempo die Limits nach oben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt hat sie Live-Turniergewinne in Höhe von 4,1 Millionen US-Dollar. Neben Poker hat sie auch in den Fernsehsendungen The Amazing Race und Deal or No Deal mitgewirkt.

Einer der bedeutendsten Erfolge erzielte Ho im Jahre 2011, als sie bei einem $5.000 No-Limit Hold'em-Event für $540.020 den zweiten Platz belegte. Dieser Erfolg setzte sich fort und sie gewann 2018 in Johannesburg, Südafrika, einWPT Deepstack Event für 69.166 US-Dollar. Ho hat zahlreiche sechsstellige Cashes und hätte 2019 fast einen WPT-Titel gewonnen. Beim Seminole Hard Rock Poker Showdown wurde sie Dritte für $344.960.

Ho gehört zu den beliebtesten Spielerinnen in der Pokerwelt und ist nicht nur aufgrund dieser Tatsache bei allen großen Events mit dabei.

Ihre Aggressivität und ihr Können zahlt sich an den Tischen und am Mikrofon aus.

5 – Barbara Enright

Obwohl Enright möglicherweise nicht die Summen einiger anderer hier genannter Frauen gewonnen hat, nimmt sie seit 1986 beständig an Pokerturnieren teil. In ihrer seit über 30 Jahren andauernden Karriere hat sie mehr als 1,7 Millionen US-Dollar an Live-Turniergewinnen eingefahren. Diese Karriere beinhaltet einige starkes Cashes, die zu einer Zeit kamen, als Poker allgemein als Spiel für Männer galt.

1996 gewann Enright als erste Frau bei einem Event ein WSOP-Bracelet. Damals sicherte sie sich das $2.500 Pot-Limit Hold'em-Turnier für $180.000.

Ein Jahr zuvor schrieb sie beim $ 10.000 Main Event Geschichte. Enright war die erste Frau, die beim prestigeträchtigsten Poker-Event den Final Table erreichte. Am Ende wurde es der fünfte Platz für $114.180. Darüber hinaus gewann sie 1986 und 1994 zwei WSOP-Bracelets bei zwei Ladies-Events.

Weitere wichtige Erfolge sind ein WSOP Circuit Ring und die Aufnahme in die Poker Hall of Fame im Jahr 2007. Enright spielt seit 1976 Poker, nachdem sie festgestellt hatte, dass sie mehr Geld damit verdienen konnte als mit dem Gehaltsscheck, den sie von ihren drei Jobs bekam. Die mittlerweile 71-Jährige jobbte zwischenzeitlich als Friseurin und Kellnerin, um sich den Traum von einem Leben als Pokerprofi zu finanzieren.

Barbara Enright hat nicht nur Geschichte geschrieben, sondern auch den Weg für viele erfolgreiche Frauen nach ihr geebnet.

6 – Kathy Liebert

Kathy Liebert gehört genauso wie Barbara Enright zu den Frauen, die Poker Spiele spielten, als hauptsächlich Männer an den Tischen zu finden waren. Die 52-jährige Liebert hat Live-Turniergewinne in Höhe von 6,1 Millionen US-Dollar, die bis in das Jahr 1995 zurückreichen.

Ihren ersten bedeutenden Score erzielte sie 1997 bei der WSOP, als sie bei einem $3.000 NLHE-Event für $123.690 den zweiten Platz belegte. Im Jahr 2002 gelang ihr im Rahmen des $8.000-Event der Card Player Cruises Series der große Durchbruch. Sie gewann das Turnier für 1 Million Dollar.

Im Jahr 2003 erzielte Liebert einen weiteren zweiten Platz bei einem $1.500 NLHE-Event bei der WSOP für $91.700. Ein Jahr später folgte endlich das erste WSOP-Bracelet, indem sie ein 1.500 US-Dollar Shootout Event für 110.180 US-Dollar gewann.

Weitere Erfolge gab es während des Poker-Booms, einschließlich eines zweiten Platzes beim $5.000 WPT Foxwoods Poker Classic im Jahr 2007 für $103.984 und des dritten Platzes beim $10.000 WPT Borgata Poker Open für $ 427.115 im Jahr 2005.

Liebert ist auch weiterhin in der Turnierszene aktiv und ist eine der erfolgreichsten Spielerinnen der Geschichte.

7 – Liv Boeree

Mit einem Gesamtgewinn von 3,9 Millionen US-Dollar bei Live-Turnieren hat sich diese Engländerin im letzten Jahrzehnt einen echten Namen gemacht. Boerees erster Turniersieg kam 2008 bei einem 2.000 US-Dollar LAdies-Event in Großbritannien, bei dem sie 42.000 US-Dollar mit nach Hause nahm. Weitere Cashes bei kleineren Events folgten, ehe es bei der EPT den ersten richtig großen Erfolg geben sollte.

Beim €5.300 Main Event in San Remo gewann sie den Titel für $1,7 Millionen. Weitere große Platzierungen folgten, darunter ein dritter Platz im Jahr 2015 beim €25.500 High Roller bei der EPT Barcelona für $449.383. Einen weiteren Karrierehöhepunkt gab es 2017, als sie mit ihrem Freund Igor Kurganov ein WSOP-Bracelet im $10.000 Tag Team Championship für $136.982 gewann.

Boeree hat einen Abschluss in Physik von der University of Manchester. Sie ist außerdem dreimalige Gewinnerin des Global Poker Index Awards für die beste Europäische Spielerin des Jahres. Neben Poker engagiert sie sich auch stark für gemeinnützige Projekte und hat ihre eigene Stiftung.

Boeree trat bereits häufiger in verschiedenen TV-Formaten auf und ist auch abseits des Tisches als Moderatorin aktiv. Außerdem veröffentlicht sie regelmäßig Wissenschaftsvideos auf ihrem YouTube-Kanal.

Boeree gehört zu den bekanntesten weiblichen Pokerspielerinnen und hat sich den Platz in unserer Liste redlich verdient.

8 – Annie Duke

Poker gehört für Annie Duke nicht mehr zum alltäglichen Leben, dennoch bleibt sie eine der erfolgreichsten Pokerspielerinnen aller Zeiten. Nachdem sie an zwei gescheiterten Pokerunternehmen beteiligt war, einer Online-Site und einer Pro-Poker-Tour, kehrte sie 2011 dem Spiel den Rücken zu.

Duke hat fast 4,3 Millionen US-Dollar bei Live-Turnieren gewonnen, einschließlich eines zehnten Platzes beim WSOP Main Event im Jahr 2000. Erstaunlicherweise war sie zu diesem Zeitpunkt im neunten Monat schwanger. Sie fügte 2004 ihrer Trophäensammlung ein WSOP-Bracelet bei einem $1.500 Omaha Hi / Lo-Event für $137.860 hinzu und gewann 2010 die NBC National Heads-Up Poker Championship.

Die 54-jährige Mutter von vier Kindern und Bruder des Pokerspielers Howard Lederer war lange Zeit die Nummer eins in der WSOP-All-Time-Money-List der Frauen, bevor sie von Vanessa Selbst überholt wurde. 

Nach der Kontroverse um die Epic Poker League ist Duke nicht mehr in der Pokerwelt aktiv und versucht sich seitdem als Geschäftsfrau. 2018 verfasste sie das Buch „Thinking In Bets: Klügere Entscheidungen treffen, wenn Sie nicht alle Fakten haben“. Nebenbei arbeitet sie weiterhin im Bereich der Geschäftsstrategien.

Egal, wie Sie zu ihr stehen, Annie Duke gehört in unsere Liste.

9 – Annette Obrestad

Annette Obrestad schrieb 2007 Pokergeschichte, als sie mit nur 18 Jahren die erste World Series of Poker Europe für etwas mehr als 2 Millionen Dollar gewann. Über Nacht wurde sie zu einer der bekanntesten Pokerspielerinnen überhaupt. Der Sieg machte sie zur jüngsten Spielerin in der Geschichte, die ein WSOP-Event gewann.

Zwei Monate erregte sie bereits das Aufsehen der Pokerwelt. Obrestad spielte ein ganzes Online-Turnier mit 180 Spielern und einem Buy-In von 4 US-Dollar, ohne auf ihre Karten zu schauen. Mit Klebeband auf ihrem Computerbildschirm, um ihre Karten zu verstecken, gewann sie das Turnier.

Die 31-jährige Obrestad hat jetzt fast 4 Millionen US-Dollar an Live-Turniergewinnen. Nur zwei Monate nach ihrem WSOP-Sieg belegte sie beim €8.000 EPT Main Event in Dublin den zweiten Platz für $429.181. Weitere starke Platzierungen und sechsstellige Cashes folgten.

Darunter ist ein weiterer Sieg im Jahr 2010 bei einem £5.250 Heads-up-Turnier der UKIPT London für $187.788. 2011 folgte ein zweiter Platz beim $5.300 Wynn Poker Classic in Las Vegas für $215.922.

Obrestad scheint ihre Pokerkarriere in den letzten Jahren ruhen gelassen zu haben, um sich auf ihren YouTube-Kanal zu konzentrieren - Annette's Makeup Corner. Wer denkt, dass auf diesem Kanal vielleicht auch das Thema Poker angesprochen wird, den muss ich leider enttäuschen.

10 – Maria Constanza Lampropulos

Maria Lampropulos wurde in Griechenland geboren, ist in Argentinien aufgewachsen und lebt heute in London. Lampropulos ist keine Unbekannte, wenn es um große Final Table-Auftritte geht. Mit Live-Turniergewinne in Höhe von 3,4 Millionen US-Dollar hat sie sich einen Namen in der Pokerszene gemacht.

Seit 2014 nimmt die 39-Jährige an renommierten Live-Turnieren teil. Ihren ersten großen Cash erzielte sie 2016, als sie beim WPT Brussels National Main Event den zweiten Platz für 75.067 US-Dollar belegte. Im selben Jahr folgte beim $1.100 Eureka Main Event in Tschechien für $103.907 der erste sechsstellige Betrag. 

In der Folge konnte sie weitere starke Platzierungen erreichen, einschließlich des großen Durchbruchs im Jahr 2017 beim £5.300 Championship Event in Nottingham, Großbritannien. Lampropulos, die einen Abschluss in Unternehmensführung hat, setzte sich gegen ein Feld von 1.204 Spielern durch und durfte sich am Ende über 1,25 Millionen US-Dollar und dem bedeutendsten Cash ihrer Karriere freuen. 

2018 gab es einen weiteren Millionen-Dollar-Score, als sie das $10.300 PCA Main Event für $1,1 Millionen gewann. Im selben Jahr sicherte sich Lampropulos auch das £2.200 888poker Live Main Event in Barcelona für $ 62.614.

Wenn sie Maria Lampropulos im Teilnehmerfeld erkennen sollten, ist meist schon ein Platz für sie am Final Table reserviert.

Related Content
WSOP - Alles was Sie wissen müssen

WSOP - Alles was Sie wissen müssen

Koray Aldemir ist der neue Pokerweltmeister

Koray Aldemir ist der neue Pokerweltmeister

Top 10: Das sind die einzigartigsten Pokerspiele

Top 10: Das sind die einzigartigsten Pokerspiele

Die 9 besten Pokerräume der Welt

Die 9 besten Pokerräume der Welt

Kennen Sie die 16 berühmtesten Pokerspieler der Welt?

Kennen Sie die 16 berühmtesten Pokerspieler der Welt?

Die 7 berühmtesten Pokerhände der Geschichte

Die 7 berühmtesten Pokerhände der Geschichte

Die Pokergeschichte erzählt von 888 Poker

Die Pokergeschichte erzählt von 888 Poker

Chris Moormans Top 7 Tipps für Ihr Pokerspiel

Chris Moormans Top 7 Tipps für Ihr Pokerspiel

Die besten 6 Pokerräume in Las Vegas

Die besten 6 Pokerräume in Las Vegas

Das perfekte Poker Set für Ihre Home Game Runde

Das perfekte Poker Set für Ihre Home Game Runde