Erklärung – Bad Beat Jackpot

Ein Bad Beat Jackpot ist ein Preis, den ein Spieler bekommt, der eine Hand verliert, obwohl er eine außergewöhnlich starke Made Hand hat. Es gibt normalerweise eine Mindestanforderung – zum Beispiel muss die verlierende Hand in den meisten Fällen mindestens ein Vierling bestehend aus zwei Hole Cards sein.

Bad Beat Jackpots sind traditionell recht groß und werden an den verlierenden Spieler ausgezahlt. Darüber hinaus ist es nicht selten, dass kleinere Belohnungen an den gesamten Tisch ausgezahlt werden.

In diesem Leitfaden werden wir Folgendes besprechen.

Welche Handstärke wird für den Bad Beat Jackpot benötigt?

Das hängt vom jeweiligen Pokerraum ab. Es handelt sich jedoch fast immer um einen Vierling, der mit beiden Hole Cards gebildet werden muss. In vielen Fällen muss auch die gewinnende Hand mit beiden Hole Cards gebildet werden, damit der Bad Beat Jackpot ausgelöst wird.

Was ist ein Rolling Bad Beat Jackpot?

Ein Rolling Bad Beat Jackpot wächst weiter, bis er schließlich gewonnen wird (an diesem Punkt wird er entweder auf 0 oder auf einen Standardstartbetrag gesetzt). Ein Pokerraum könnte zum Beispiel einen bestimmten Betrag der täglichen Rake dem Bad Beat Jackpot hinzufügen, wodurch dieser im Laufe der Zeit anwächst.

Woher kommt das Geld für einen Bad Beat Jackpot?

In vielen Fällen wird der Bad Beat Jackpot durch die von den Spielern gezahlte Rake finanziert. Einige Pokerräume verlangen aufgrund des Bad Beat Jackpots sogar extra Rake.

Benötigt man für einen Bad Beat Jackpot beide Hole Cards?

Im Allgemeinen ja, sowohl für die verlierende als auch für die gewinnende Hand. Wenn diese Regel nicht vorhanden wäre, würde dies bedeuten, dass jedes Mal, wenn auf dem Baord ein Vierling (d.h. KKKK2) liegt, ein Bad Beat Jackpot ausgelöst würde, da alle verbleibenden Spieler technisch gesehen einen Vierling haben und nur derjenige gewinnt, der den besten Kicker hat.

Bad Beat Jackpot Zusammenfassung

Ein Bad Beat Jackpot ist ein Preis, der vergeben wird, wenn man eine Pokerhand verliert, obwohl man eine sehr starke Hand hat. In den meisten Fällen benötigen Sie mindestens einen Vierling (bestehend aus beiden Hole Cards), um sich für den Jackpot zu qualifizieren. Während der größte Preis an den Verlierer (oder in dem Fall Gewinner des Jackpots) geht, erhalten die anderen Spieler am Tisch normalerweise auch einen kleineren Teil des Jackpots.

Related Content
So spielen Sie Pocket-Pairs richtig

So spielen Sie Pocket-Pairs richtig

16 Grundlegende Poker Bettings Tipps, um Ihr Spiel zu verbessern

16 Grundlegende Bettings Tipps, um Ihr Spiel zu verbessern

Was sind Hole Cards beim Poker?

Was sind Hole Cards beim Poker?

Das Mysterium hinter dem Nash Equilibrium beim Poker gelöst

Das Mysterium hinter dem Nash Equilibrium beim Poker gelöst

Schlagen Sie die Micro Stakes Tische mit diesen 15 Poker-Strategie-Tipps!

Schlagen Sie die Micro Stakes Tische mit diesen 15 Poker-Strategie-Tipps!

Ist die Stack Size wichtiger als die Position, die Karten oder Ihre Gegner?

Ist die Stack Size wichtiger als die Position, die Karten oder Ihre Gegner?

Heads-Up Poker Guide - Wie man Heads-Up spielt

Heads-Up Poker Guide - Wie man Heads-Up spielt

Die 10 besten Poker Skills, um Ihren Losing Record in einen Winning Record umzuwandeln!

Die 10 besten Poker Skills, um Ihren Losing Record in einen Winning Record umzuwandeln!

6 Tipps für schnelleren Erfolg beim Poker

6 Tipps für schnelleren Erfolg beim Poker

Draw Out of Position - Ein Beispiel aus der Praxis

Draw Out of Position - Ein Beispiel aus der Praxis